32 Die amerikanischen Soldaten der 404th Fighter Group waren nach zahlreichen Kriegsstationierungen auf Feldflugplätzen und in Zeltlagern nun in Fritzlar über die fast luxuriösen Einrichtungen des Flugplatzes hoch erfreut: „Wunderbare Flugzeughangars, Dienstgebäude und Unterkünfte mit elektrischem Licht, Heizung und sogar Duschen mit warmem Wasser, eine so luxuriöse Basis hatten die Hell Hawks seit ihrem Eintreffen in Europa nicht gehabt“, berichtete ein US Soldat. Bis zum 07. Mai 1945 flogen die Amerikaner von Fritzlar aus noch Angriffe gegen deutsche Truppen in den Raum Leipzig, Dessau und Harz, als die Nachricht von der Kapitulation der deutschen Wehrmacht die 404th FG in Fritzlar erreichte: (Übersetzung des Fernschreibens auf Seite 134) Damit bei der Siegesfeier nicht allzu viel Unheil passieren konnte, wurden alle Handfeuerwaffen eingezogen, bevor den Soldaten die Neuigkeit mitgeteilt wurde.