4" Ms. Mus. 148a- 4(d) 33V-46V 1. Canzon in Echo 12 lncipit ähnlich KENTON, 249 Nr. 71, jedoch völlig andere Komposition; A KUNZE, Noten- teil, 17-25 2. Canzon 12 Lange Zeit nicht als zweite Komposition erkannt, nicht bei KENToN; A KUNZE, Notenteil, 26-35 5(ß) 471W! 48r-53r 53V leer Sonata ä I2 GQQVANNI) P(R1uu) Nur vorhanden von Chor 1 Cantus 1-2. Altus, von Chor 2 Altus, von Chor 3 Altus und Basso continuo della Sonata ä I2 G. R; HILMAR S. V (vgl. Nr. 2) hält das Werk für zweifel- haft. was von einem Fragment zu behaupten, selbst zweifelhaft ist. Wenn Heinrich SCHÜTZ das Werk aus Italien importierte. dürfte seine Authentizität unbestritten sein. Incipit der Sonata 54W leer 40 Ms. Mus. 148a-f Instrumentalmusik Acht Konvolute - Kassel? - 17. Jhz moderne schwarze Kassette 148a 12 Bl - l6,5x2l drei Stimmhefte (SH. A. B.. jedoch unbezeichnet) - unfoliiert -0rth0chr0nische Notation mit Taktstrichen - Papier- umschlag mit alter Signatur a und jüngerer Blaustiftnummer l. Ravensburger Papier aus der Werkstatt Alexander Mieser (1644-1661) Ballett Ottverture du Ballett - I. unbez. - 2. Enträe - 3. Entree. Les Nimphes - 4. Les deux Satyres - 5. Les 7 Planetes - 6. Les 4 Saisoins (l) - 7. Entree Phaeton seul - 8. Entree - 9. Entree Neptune - I0. unbez. - II. Grand Ballett - I2. unbez.