5) verschiedene zinnernen Schüsseln und Tellern, 6) einen ziemlichem Vorra ­ ts von Messing - Kupfer - und Essengeräkhe. 7) 1/2 Duzzend mit grünem Tuch überzogenen Stüh ­ len, und sieben T'schen. 8) einen großen Kleider ­ schrank, einen noch gut condrtionirten Comtoir, kei ­ ner Commove, und einigen andern Schränken, 9) einem großen Spiegel mit vergoldetem Rahmen, 5 Paar Taffen von Dres ­ dner Borcellan , und eini ­ gen andern Stücken von Borcellan. Demnach befundenermaßen, des abgelebten hiesigen Brauer Johann Jost Wikken contrahir- te Schulden, dessen hiterlaffe- nes Aktiv-Vermögen weit über- steigen, und daher der ConcurS darüber hat erkannt werden müssen, so werden dessen sämt ­ liche Gläubiger zu Liquidation ihrer Forderungen auf den 14. Nachdem Hochfürstl. Wal ­ deck. Regierung unterm -rten 10) einer großen HauSuhre, und verschiedenen sonstigen Hauögerälhe, und 11) einigen Büchern. den Listen dieses Monats und die folgenden Tage Vormittas von 8 - »2 uno Nachmittags von 2» 5 imKramschen Hause dahier gegen gleich baare Be ­ zahlung lm.ro fl. Fuße meistbie ­ tend verkaufet werden, und kön ­ nen Llebhadere die Sachen selbst einige Tage vor der Auktion zu jeder Tageszeit in beliebigen Augenschein nehmen. Helsen den 4ken November 1791. Aus Commiss. Hochtürstl. Regieiung. Muß. Decembr. dieses Jahres Vor ­ mittags zu 9 Uhr vor uns zu er ­ scheinen, hiermit dergestalt ver- abladet, daß sie im AuSblci- bungefall damit nicht werter ge ­ hört, und von diesem Concurs abgewiesen werden sollen Cor- bach am rr. Octcbr >791. Commrssar. Burg^Melster und Rath daselbst. dieses gnädig Hochgeneigtest er ­ kennt, des verstobenen Bürger, Land-