129 Hestenland Illustrierte Mnatsblätter für Heimalsorschung, Kunst und Literatur Schriftleiter Paul Heidelbach, Kassel. Unter Mitwirkung von Bezirkskonservator Baurat Dr. H o l tmey er, Kassel,- Direktor der Landesbibliothek Dr. Hopf, Kassel,- Lyzeallehrer Ke ller, Kassel,- Staatsarchivrat Dr. Kn et sch, Marburg,- Dberbibliothekar Professor Dr. Losch, Steglitz,- Schriftsteller Heinrich Ruppel, Homberg,- Professor Dr. Schaefer, Kommissar für Naturdenkmalpflege im Reg.-Bez. Kassel und Geschäftsführer des Vereins für.Naturkunde, Kassel,- Geheimrat Universitätsprofessor Dr. Schröder, Göttingen,- Universitätsprofessor Dr. Schwa ntke, Marburg,- Werner Sunkel, Marburg,- Professor Ur. Vonderau, Fulda,- Universitätsprofessor Ur. Wedekind, Marburg. ——— ^————— 3m Einverständnis mit den Vereinen: Verein für hessische Geschichte und Landeskunde,- Hessischer Gebirgsverein,- Knüllgebirgsverein,- Allgemeiner Deutscher Sprachverein, Kassel,- Verein für Naturkunde, Kassel,- Geologischer Verein, Marburg,- Biologische Vereinigung, Marburg,- Gesellschaft für Familienkunde in Kurhessen und Waldeck. ——————Bezugspreis vierteljährlich 1.50 Mark > > -»> —- — Z7. Jahrgang Heft Z Kassel, Mai 1925 1200 ^ahre Fritzlar. Von Bruno Jacob. Während jetzt für eine große Anzahl von Tagen, die Ausbildung von Handel und Ver- Stüdten die Zeit gekommen ist, ihr sechshundert- kehr, die Bedingungelt solcher Gründungen schuf, jähriges Bestehen zu feiern, da das dreizehnte darf die Stadt Fritzlar, die hoch ob der Photograph Eberth-Kaffel. Fritzlar. Merianscher Stich um 1630 . und das beginnende vierzehnte Jahrhundert eine Epoche darstellen, in der die erstarken ­ den Landesherrschaften sich durch Anlage von Städten Großburgen zu schaffen begannen, während die Wirtschaftswandlung in jenen Edder thront, auf eine zwölfhundert ­ jährige Geschichte zurückblicken. Und die geistlichen und weltlichen Körperschaften haben beschlossen, in den ersten Junitagen dieses Jahres diese Feier zu begehen.