13 §ssgiL> Erich Werkenthin aus Kassel; Unteroffizier Walter S ch m i d t aus Niederzwehren; Feldwebel Wilhelm B i ck- Hardt und Philipp Geiser aus Niederaula; Jo ­ hannes Berk aus Sontra; Unteroffizier Heinrich Hell ­ muth aus Fulda; Offizierstellvertr. Karl T r i e l o f f aus Wanfried; Obermusikmeister Karl S a n d o w (Feld- Art.-Rgt. 47, Fulda); Vizefeldwebel Jakob Pitsch und Sanitätsunteroff. Schaper aus Kassel; Gefr. Heim ­ rot h aus Neukirchen, Kr. Hünf.; Offizierstellvertr. Oberlehrer K i m p e l aus Schmalkalden; Leutnant d. Res. Bürgermeister Bickel aus Borken, Verpflegungsoffizier b. Feldart.-Rgt. 51; Offizierstellvertr. Lehrer zu Frank ­ furt a. M. Karl Fremder aus Deißel; Hauptmann B ä u m l e r (Res.-Jnf.-Rgt. 238), Sohn des in Kassel verst. Oberstabsarztes Dr. Bäumler; Feldw. Semmel ­ rock, Vizefeldwebel Guthof u. Schulz, Unteroffizier d. Res. Brühl, Unteroffizier Waldschmidt, Gefr. d. Res. Diebel und Pflug (Jnf.-Rgt. 167); Vize ­ feldwebel L ö w e r aus Kassel; Bernhard Günther aus Guxhagen; Offizierstellvertr. Wilhelm Seih aus Jmmenhausen fl. u. 2. Kt.); Sergeanten Georg Bräu ­ tigam und Martin Hirdes, Karl S e i tz , Hein ­ rich F e l d m e i e r und Fritz Orth aus Jmmen ­ hausen ; Ernst H e r t e r i ch aus Herfa; Vizefeldwebel d. Ldw. Lehrer A. Pf alz graf aus Kassel; Hein ­ rich S a n d r o a aus Oberellenbach; Unteroffizier Willy G r e g e r aus Ziegenhain; den Unteroffizieren G. S e i- b e r t und F. Stiel aus Kirchhain; Zeughauptmann de Bruyn-Ouboter und Oberfeuerw. Kloster- m a n n aus Kassel; Hauptmann Ernst S ch e l l m a n n, Sohn des Geh. Justizrats Dr. Schellmann in Kassel (Jnf.-Rgt. 167); Leutnant d. Res. W. D a m m aus Marburg; Stabsarzt d. Res. Dr. Reinhardt aus Rauschenberg; Leutnant Friedrich Kuss in aus Hers ­ feld (Eisenb.-Rgt. 2); Lehrer E ck st e i n aus Goß ­ mannsrode ; den Sergeanten Herdt und Herwagen (Feldart.-Rgt. 47); Kriegsfreiw. G o b i s ch aus Witzen- hausen; Feldwebel W a ß m a n n und Otto K e y b e aus Eschwege; Sergeant Josef Hartdegen aus Hom ­ berg ; Offizierstellvertr. Ernst Hopf aus Kassel; Unter ­ offizier Christoph Lauterbach aus Kassel-W.; Ser ­ geant Hermann V o l l m a r aus Trendelburg; Offizier ­ stellvertr. Fr. Cöber aus Bründersen; Fritz Otzel aus Melsungen; Hermann und Heinrich Nehm aus Pfiefe; Jakob Eckhardt aus Sebbeterode; stuck, msck. Hans E s ch st r u t h aus Allendorf a. W.; Offizier ­ stellvertr. Christoph Liebisch aus Eschwege; Wilh. Kurth aus Mackenzell; Kriegsfreiw. Referendar Leo F e l d t aus Kassel; Kriegsfreiw. L. G r o ß m a n n aus Marburg; Lorenz Lauer aus Schröck; den Offizier ­ stellvertr. Lehrern Holzapfel aus Hersfeld und Eduard B a ch m a n n aus Orferode; Kriegsfreiw. Ober ­ jäger stuck, tbsol. Paul Lehmann, Unteroffizier Wilhelm Henning aus Marburg; Wilhelm H o r st aus Lohra; Stabsarzt d. Res. Dr. G ü n g e r i ch aus Wetter; Franz Gunkel aus Fulda; den Leutnants d. Res. Postassistenten S t e i n e ck e aus Neuhof bei Fulda u. K v r b e r aus Hanau; Feldpostsekretär C ö st e r aus Kassel; Leutnant d. Res. Referendar Lahmeyer (Feldart. - Rat. 11); Offizierstellvertreter Lehrer Willy Müller, Gefr. K ö p e r n i ck aus Kassel; Vizewacht ­ meister Zufall aus Wolfsanger; Hans Merle aus Kassel; Rittmeister d. Res. Landrat Rabe von Pappenheim aus Kassel (Res.-Kav.-Abt. 51); Feld ­ webelleutnant Friedrich W i m m e l aus Kassel-W.; Leut ­ nant d. Res. Reichsbankbeamter Rüppel aus Kassel (Res.-Jnf.-Rgt. 224); Kriegsfreiw. Kand. d. höh. Lehr ­ amts Johs. Bergermann aus Kassel; Unteroffizier d. Res. Albert T r ä g e r aus Kassel; Vizefeldmebel Ernst Daube, Fritz Heinrichs aus Frankenberg; Be ­ triebsleiter G r o t h e aus Rommerode; Unteroffizier Fritz Döring, Heinrich Freudenberg aus Wickers ­ rode ; Karl B a ch m a n n aus Niederhone; Offizier ­ stellvertr. Apotheker Wilh. Schneider aus Kassel; Unteroffizier Heinrich Hopf, Sohn des Pfarrers Wil ­ helm Hopf in Melsungen; Leutnant d. Res. Ette aus Neukirchen b. Z.; Wachtmeister Konr. K n o t h aus Fulda; Unteroffizier Hack aus Flieden; Einj.-Frciw. Gefr. Dr. phil. Karl Schanze, Sohn des Rektors Schanze in Kassel; Assistenzarzt Ludwig K l e e b e r g aus Hofgeismar; Leutnant Kurt von Ehren st ein aus Eschwege (Inf. - Rgt. 94); Heinrich Eisen ­ träger aus Eschwege; Wilhelm Lenz aus Frankers ­ hausen ; Oberjäger Theodor Kronemann (Res.-Jäger- bat. 11); Unteroffizier Georg Hagedorn (Feldart.- Rgt. 11); Offizierstellvertr. Richard Henning, Vize ­ feldwebel B u r k h a r d t aus Kassel; Oberleutnant Land ­ richter Dr. Becker aus Homberg; Oberjäger d. Res. Franz Voigt, Offizierstellvertr. Fritz Happel, Vize ­ feldwebel d. Res. Postsekretär Richard E x n e r aus Kassel; Vizefeldwebel d. Res. Lehrer Artur Müller aus Sandershausen; Jntendantur-Obersekretär Konrad Völker (Feldint. XI. A.-K.); Unteroffizier d. Res. Max Kuhn aus Kassel; Eduard Hesse aus Abte ­ rode ; Major Bott, Führer des Jnf.-Rgts. 3, Leut ­ nant d. Res. Kaufmann Adolf K l i p p e r t, Leut ­ nant Karl Gottfried, Sohn des Großkaufmanns Hugo Gottfried (Sächs. Fußart.-Rgt. 12), Vizewacht ­ meister d. Res. Rechtskandidat Kurt Drolshagen, Offizierstellvertr. Ludwig Möller aus Kassel; Unter ­ offizier d. Res. Karl Eggert und Christoph Rauch ­ haus aus Unterrieden; Georg Krause aus Sontra; Vizefeldwebel Karl Leng, Otto K e u s e r aus Mar ­ burg ; Vizefeldwebel A. Wambach aus Biedenkopf; Unteroffizier H. Saßmannshausen aus Wolf ­ gruben ; L. Schmidt aus Dautphe; Feldwebelleut ­ nant Förster H i l s e n i tz aus Wippershain; Unter ­ offizier H e r b st aus Landershausen; Oberleutnant Kon ­ rad L o r e y , Sergeant Konrad K n o t h, Kriegsfreiw. Unteroffizier Referendar Hans Alfred Simon, Ru ­ dolf Breitung aus Fulda; Vizefeldwebel d. Res. Postassistent M ö h l aus Hersfeld; Waffenmeister N e e b und Gefr. Helmke (Feldart.-Rgt. 47) ; Unteroffizier Heinrich H o h m a n n aus Hilders; Leutnant d. Ldw. Willi K n a tz (Res.-Feldart.-Rgt. 46), Offizierstellvertr. Wilhelm Wichard, Vizefeldw. Dietrich Behrens, Kriegsfreiw. Oskar Zirkel, August Weber und Ernst Thiel aus Kassel; Feldmagazininspektor Karl O st e r b e r g (22. Jnf.-Div.); Oberleutnant d. Res. Telegrapheninspektor in Görlitz Karl Sta utz aus Kassel (Res.-Jnf.-Rgt. 39) ; Vizefeldwebel Willi Gerhardt (Jnf.-Rgt. 83) ; Unteroffizier Johs. Geisel und Jakob Geisel aus Röllshausen; Kriegsfreiw. Feldprediger Pfarrer Eisenberg aus Marburg; Sergeant Th. Wagner aus Helmarshausen; Unteroffizier Heinrich V a u p e l aus Küchen; Unterarzt Paul Schäfer aus Marburg (Jnf.-Rgt. 167) ; Heinrich Granderath aus Marburg; Unteroffizier G o t t b e h ü t aus Friede ­ wald; Feldwebel Adolf Reinemann und Gefr. Karl Meimbresse aus Deißel; Gefr. Beck aus Hersfeld; Unteroffizier Heinrich Peter aus Mönchehof; Karl A l b e r d i n g und Heinrich W e i f e n b a ch aus Lan ­ genthal ; Hermann V ö l l m a r aus Trendelburg; Unter ­ offizier F e u r i n g aus Hofgeismar; Unteroffizier d. Res. S o st m a n n aus Calden; Heinrich G o n t h e r aus Wiera; Feldzahlmeister W. Kellner aus Gerten ­ bach; außerordentl. Professor Dr. K. Fries, Stabs ­ arzt Dr. D eich er t, Hans Lind und Aloys Dege