'SM AhrhM, UnivttsltätstulhhM-lnllg, Marlmrga. L, | empfiehlt aus ihrem Verlage: itffimn von Marburg. 12 Blatt in Leporello- Visit-Fornlat mit Deckel und Goldpressung M. t.50. Dasselbe in Kabinet-Format zu 6 oder 12 Bl. M. 1,50 2,50 Dasselbe 6 Blatt Quart-Format in eleganter Mappe M. 8.50. Ansichten und Aufnahmen von Marburg in allen Größen und Preisen. In Photo ­ graphie, Lithographie, Lichtdruck, Kupfer ­ stich itnb Gemälden. Ans Jens Waggesen's Stammbuch. M.6,—. Die „Tägliche Rundschall" schreibt darüber: Ein prächtiges Festgeschenk für Bücherliebhaber, die feineren Sinn und Verständniß für eine wahrhaft charakteristische Ausstattung haben und an einem Buch auch das „Kuriose" zu würdigen wissen, welche glauben, einen Dichter erst dann recht genießen zu können, wenn sie eine Original-Ausgabe zur Hand nehmen, die so ganz anders von Duft und Hauch der großen Zeit umwittert ist als eine moderne Pracht ­ ausgabe — kurz für alle Freunde des „Echten und Stilvollen!" — Jedes Blatt ist eine mit großer Treue hergestellte autvtype Nachbildung, sodaß man das Original selbst in der Hand zu haben glaubt. Sehr sorgfältige literarhistorische Nachweise und Er- läuterungen sind beigegeben. Von den Eintragungen seien nur genannt Blätter von Matth. Claudius, Fichte, Gleim, Herder*, Klopstack, Formier, pestalorn, Schiller, den StoÜberg's, Wieland rc. Knlda und Kossmeister, Hess. Zeiten und Persönlichkeiten von 1751 —1831. 277 S. 80-Fvrmat. Ladenpreis M. 4,—, herabgesetzt auf M. 2,—. Eine hochinteressante Sammlung von authentischen Nachrichten und Anekdoten," sowie Ereignissen aus dem Leben der hessischen Landgrafen, Kurfürsten und ihrer Umgebung. Kans - Inschriften aus Marburgs Min- gegeud. Hrsgeg.v.I.Freund.M.—,50. Eine höchst originelle und umfassende Sammlung aller Sprüche, die an den Bauernhäusern in Ober ­ hessen zu finden sind. Kossmeister, Jakob, Pfarrer. Historisch- geneaiog. Handbuch über alle Linien des hohen Rrgrntenhausrs Hessen. 3. Aufl. M. 4,—, herabgesetzt auf M. 2,—. Iefingljaus, W., stud. theol. Scher! und Ernst meiner Jugend. Erdichte. 8°-Format. 164 Seiten eleg. geb. M. 2,—. H'refer, Kart, Heimatliche Bilder und Gestalten. Eleg.geb.inGoldfchn. M.3,50. Eine Sammlung Gedichte, welche meist in hessischer Sage und Geschichte wurzeln und in vollendeter Form die Ereignisse und Stimmungen behandeln. Für jeden Hessen ein herrliches Festgeschenk. In Sturm und Sonnenschein. Gedichte von Schmidt-Brädikow, Chr. Schmitt u. V. Traudt. In eleg. Einband M.3,25. Klein, E., Dr.jur. Akadem. Erinnerungen. M. 1,-. Der Verfasser schildert aus eigener lebendiger Anschauung Erlebnisse und Vorkommnisse aus dem akademischen Leben von Gießen und Heidelberg in den Jahren 1846—48. Marburger Miercomment. 3. Aufl. M.—,40. MarburgerUaschenkiederbuch. Eine Samm ­ lung von 170 der besten und in gebildeten Kreisen zumeist gesungenen deutschen Lieder. Das Büchlein hat sich nicht nur in Marburg und ganz Hessen, sondern überall in Deutschland und wo Deutsche wohnen eingebürgert. Einzelpreis 25 Pf. Für Vereine, zu Festlichkeiten rc. werden besondere Titel vorgedruckt und kosten dann 50 Exemplare M. 12,50, in Leinenband M. 15.— Karten und Äussrer durch Marburg und Amgegend sind in allen möglichen Formen und Ausführungen stets vorräthig. Menhet, K., geb. Schippel. Mas Stoppel- lrnche. Preis M. —,30. Dieselbe. Wirker s Hrnnrr am Scheide- mrge. Preis M. 1.—, eleg. geb. M. 2,- Zwei reizende Erzählungen aus dem Marburger Leben in Marburger Mundart. Müller, L.,Rnrkbliche ans Knrhessen und das Ende des Knrfürstrnthnms. M. 1,-. Derselbe. Aus Deutschlands trüben Tagen. Bd. I M. 2, -; Bd. II M. 1,50; Bd. III M. 1,50. _ Es sind dies keine fortlaufenden historischen Schilderungen, sondern der Verfasser hat aus Akten ­ stücken, Briefen und Zeitschriften das für jene Zeiten Interessanteste zusammengetragen und so manches Werthvolle vor der Vergessenheit gerettet, dem Leser aber ein lebendiges Bild jener bewegten Zeiten entrollt. Ribbeck, W., Archivar in Marburg. Ton- sessionen eines Aachdenklichen. 8". 182 Seiten fein geb. M. 3.—. Wie schon der Titel sagt, sind dies tiefempfundene Gedanken und Herzensregungen in vollendeter Form. Für Freunde gediegener Poesie ein Genuß. Sonne, I. und Säuger, IH., Gyinnasiallehrer in Fulda und Hersfeld. Mathematische Wiederholungshefte. Heft I/II (Doppel ­ heft) M. 1,20; HeftIIIM.-50; HeftIY M. —,50. Ein leichtfaßliches methodisches Hilfsmittel, um den Schülern das oft schwierige Pensum gründlich beizubringen. Die Hefte sind erprobt und von Autoritäten empfohlen. Für die Redaktion verantwortlich: Br. D. Saul in Stuttgart. Truck und Verlag von Friedr. Scheel in Kassel