Full text: Kurhessischer Kalender (1830-1835)

B 2 - 
Woch. 
Tage. 
Evangelischer > 
September. 
D 
ifJ 
Mondsaufg. 
u. Lichtabw. 
Katholl neuer 
Herdstmyrrar 
Julianischer 
August. 
andere Anlage des Eises, 
ihre Figur annehmen. Und: 
also können auch die schö-s 
nen Figuren an den Fen 
sterscheiben, wenn diese! 
dicker gefrieren, nicht aus' 
den feinen und unsichtba 
ren Rissen auf den Glas 
scheiben erklärt werdend 
Ja, wenn sie sich darnach 
richteten, so müßten sie! ' 
immer einerlei seyn.,Allein , 
dies streitet gänzlich mit 
der Erfahrung. Denndies^ 
lehrt uns, daß die Fen 
sterscheiben,wenn sie nach 
vorhergegangener Aufklä-! 
rung aufs neue gefrieren, 
ein ganz anderes Blumen 
werk zeigen, als sie vor 
her gehabt haben. Die 
Erfahrung giebt uns fer 
ner zu erkennen, daß bis-! 
weilen Glasscheiben mit 
einer glatten Eislage ohne! 
Figuren überzogen wer-' 
den, die zu einer anderen! 
Zeit mit einem schönen 
Blumenwerke geziert sind. 
Alle diese Umstände über 
zeugen uns auf das voll 
kommenste, daß die Er 
klärungsart des Herrn 
von Mairan von der 
Entstehung der Figuren 
an den gefrorenen Fenster 
scheiben nicht gegründet 
sey. Andere haben daher 
gesucht, solche Eissiguren, 
die bald Schneckenlinien, 
bald Blätter von Bäumen 
vorstellen, aus der wir- 
belförmigcn Bewegung 
der Luft und der Dünste 
zu erklären, welche die 
Warme in der Stube ver 
ursacht. Denn indem die 
Dünste in einer wirbel- 
förmigen Bewegung sich 
an die Fensterscheiben an 
legen und gefrieren, so 
können sie auch wohl 
Schncckenlinien und Blu 
menwerk bilden. Auch! 
könnte zu solcher Bildung! 
ein gelinder Zugwind, der 
zwischen den mitBlei ein-! 
gefaßten Scheiben durch 
geht, ebenfalls das seinige 
beitragen, indem den 
Dünsten dadurch eine wir- 
belhafte Bewegung gege 
ben werden könnte. 
Sonna^i^Egidius I§*ä|X>tertel.11 (Sgibfag ^20 Bernhard 
ä/T Pharis. und. Luc. 18, 9 - i4. 
^^'Jch erinnere. iCor. 16, 1-10. 
S. A. 6 u. 23 m. 
U» 6 - 37 , 
Vom barmherzig. Lagesl.i3st.i4m. 
Samariter. j Nachtl. 10- 46- 
Gonr. 
Monr. 
Dienst. 
Mitw. 
Donn. 
Freir. 
Sonna. 
2iiTrmLt. 
3 Mansuet. 
4 Moses 
5 Herkules 
6 Magnus 
7 Regina 
8 Mar. Geb. 
m 
-U 
K- 
M 
M 
A 2, 7Mrg. 
2 52 
3 .45 
4 * Ai 
5 10 
5 4i 
6 11 
2 iLSteph.K. 
3 Euphemia 
4 Rosalia 
5 Laur.Iust. 
6 Magnus 
7 Regina 
8 Mar. Geb. 
21 ii Trinit. 
22 Oswald 
23 Zachäus 
24 Bartol. 
25 Ludwig 
26 Gottlieb 
27 Gebhard 
r%*y Tauber u. Marc. 7, 31,37. 
^/«-Ein solch. 2 Cor. 3, <1,9. 
S. 7l. 5 u« 36 m, 
11. 6 - 24 , 
Bon den zehen 
Aussätzigen. 
Lagesl. i2st. 48m. 
Nachtl. 11, 12- 
Bosit. 
Mont. 
Dienst. 
Mitw. 
Donn. 
Freit. 
Sonna. 
9 i2Trmir. 
10 Sosthenes 
11 Prothus 
12 Syrus 
13 Christ lieb 
14 ch Erhöh. 
15 Constanr. 
M 
Vollmond. 
G6, 7Mrg. 
7 20 
7 ko 
8 1 
3 5i 
8 59 
9 i3Audom. 
10 Nie. Toll 
11 Prothus 
12 Guido 
13 Maurill 
14 f Erhöh. 
15 Nicom. F. 
28 i2Trinit. 
29 Ioh.Enth. 
5o Rebecca 
3i Benjamin 
1 Egidius _ 
2 Rah.,Lea A 
3 Mansuet^ 
Jes. wandte. Luc. io, 23-37. S. 7t. 6 u. igtn, 
^O*Jch will nach, Gal. 3,15-22. U. 6 - 11- 
Niemand käst zwei Lagesl. i2st.22m. 
Herren dienen. , Nachtl. 11- 38- 
Gsnr 
jMont. 
Dienst. 
Mitw. 
Donn. 
Freit. 
Sonna. 
16 i3Trüüt. 
17 Lambert 
18 TituS 
19 3Quatbr. 
20 Friederike 
21 Matthäus 
22 Moriz 
sO 
M 
-S 
Legt. Viertel. 
C2,16 Rm. 
IO 21 
12 23 
1 33 
2 63 
© tritt in sä 
Herbstes Anfang. 
16 i4Matth 
17 Lambert 
18TH0M.V. 
19 Quar.^. 
20 Eustach 
21 Matthäus 
22 Maurit.F. 
4 i3 Trin. § 
5 Herkules % 
6 Magnus p 
7 Regina 
8 Mar. Geb. 
9 Gorgon 
10 Sosthenes 
dehn Auss. Luc. 17, 11-19. ^S.A. 5 u. 59 m. 
^'Jch sage rc. Gal. 5, 18- 2-1. j U. 6 - 1 - 
Von der Witwe Lagesl. iist. 58m 
Sohn. > Nachtl. 12- 2- 
Sour. 
Mont. 
Dienst. 
jMitw. 
Donn. 
Freit. 
Sonna 
|25 i4TrLnLk. 
24Ioh.Empf. 
25 Cleophas 
26 M. Bccg. 
27 Cosm. D. 
23 Wencesl. 
*29 Michaelis 
M 
m 
& 
<8* 
# 
VI 
■5 1 *& 
Neumond. 
G7,3/Mrg. 
8 12 
9 25 
10 35 
11 42 
Mittag. 
23 i5 Mich. 
24 Gerard 
25 Cleophas 
26 Cyprian 
27 Cosm. D. 
28 Wencesl. 
29 Michaelis 
11 i4TrinLt. 
12 Syrus 
13 Christlicb 
14 Erhöh. 
15 Nicomed. 
16 Euphemia 
'17 Lambert 
! \r~\ Mamonsdst. Matth. 6, 24. 
wir im. Gal. 5 u. 6, 25. 
S. A. 6 u. i5 m. 
N. L - 4L - 
> VomWassersüch- Lagesl. 9st. 48m 
> tigcn. > Nachtl. 14 - 12- 
Gsnr. |3o i5 Trinir. 
1^1 
>12, 43 Mitt.>3o i6Hieron i3 i5Trim't.
	        
Waiting...

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.