Full text: Kurhessischer Kalender (1830-1835)

Woch. 
i Tage. 
Evangelischer 
Mctober. 
D 
if. 
Mondsaufg. 
n. Lichtabw. 
Kathol. neuer 
tVeinmonar. 
Jultantjcher 
September. 
aufgelößt befinden, sich an 
das Eisen ansetzen, und 
nach und nach die Gestalt 
desselben annehme». Wenn 
man z. E. etwas Kupier 
! in Scheidewasscr aufgelößt 
! hat, und Eisen hineinwirft,' 
so kann man eben derglei-j 
chen Umänderung des Ei-! 
sens in Kupfer wahrneh-! 
men, wie durch das Neu» 
solische Kupferwasser ge-! 
sckieht. Und wenn mau, 
Kupfervitriol nimmt, sol-I 
chen pnlverisirt und darauf 
Wasser gießt, so bekömmt 
man dadurch ein ähnliches; 
Kupferwasser, dessen Ku- 
pfertheilchen sich an das, 
' hineingeworfene Eisen an 
hängen, und eS, dem 
Scheine nach, in Kupfer 
verwandeln. Eine ähnliche 
Beschaffenheit hat es mit 
dem Wasser, welches die 
hineingeworfenen Körper 
in Steine verwandeln soll. 
Denn es werden darin 
solche Sachen eigentlich nur 
mit einer Steiuwateri« 
überzogen. 
Don der Loft. 
Die Luft ist dasjenige 
flüssige Wesen, welches 
wir beständig einathmrn, 
das den Erdboden allent 
halben umgiebt, und eine 
Schnellkraft und Schwere 
hat. 2» dieser flüssigen 
Materie bat uns Gott un 
sern Aufenthalt bestimmt^ 
sowie er den Fischen das 
Wasser dazu verordnet bat. 
Sie ist zum Atbemholen 
schlechterdings nöthig, und 
ohne sie kann das Blut im 
menschlichen Leibe nicht ab, 
gekühlt werden. Von dem 
weisen Schöpfer ist sie mit 
einer großen Schnell, und 
Federkraft versehen wor-I 
den, wodurch sie sich sehr 
merklich von dem Wasser 
unterscheidet, und über-, 
dies hat sie auch eine merk, 
liche Schwere. 
Die Eigenschaften der 
Luft sind ihre Schwere und 
Schnellkraft. Daß die Luft 
schwer sey, kaun mau schon, 
> 
Sonna.j i Remigius j M, i u. 43 m. 
i Remigius 119 Januar 
a T Daaberr-c Math.22,54-46. 
danke rc. 1 Cor. 1, 4*9. 
S. A. 6u. 15 m. 
U. 5 u. 45 m. 
Vom hochzeitlichen 
Kleid 
Tagesl. nst. Zom. 
Nachrl. irst 30m. 
Som. 
Mont. 
Dienst. 
Mitw. 
Donn. 
Freit. 
Sonna. 
2 rz Trinit. 
3 Ewald 
4 Franziskus 
5 M. Bttg. 
6 Fides 
7 Amalia 
8 Ephraim 
M 
M 
pW 
Ml 
2 U. 55M. 
3 7 
Neumond. 
D io, io Ab. 
7 »1 
8 38 
9 43 
2 19 Roskrfst. 
Z Candiduö 
4 Franc. Ser. 
5 Placidus 
6 BrunoCart. 
7 Marcus 
8 Brigitta 
SO i4Trinit. 
21 Matthäus 
22 Moriz 
23 Tecla 
24Ioh.Empf. 
25 Cleophas 
26 Cyprian 
a r% Gichtbr. geh., Math. 9, r-8 
leget rc. Ephes.4, rr-28. 
S. A. 6 u. 29 m. 
U. 5 u. Zi m. 
Vom königlichen 
Sohn. 
Tagesl. iist. 2m. 
Nachtl. irst. 58M. 
Gsnr. 
Mont. 
Dienst. 
Mitw. 
Donn. 
Freit. 
Sonna. 
9 19 Ertntc. 
10 Gideon 
i i Vurchard 
12 Ehrenfried 
IZ Colomann 
14 Wilhelm. 
15 Hedwig 
¥ 
§^L 
m 
cU 
$>• 
& 
io, 44Mrg. 
ii 42 
Mittag. 
Erst. Viertel. 
J12, 23 Mitt. 
2 6 
2 44 
9 roDionys. 
10 Franc. B. 
11 Aemilian 
12 Marimil. 
13 Eduard 
14 Burcard 
15 Theresia 
27 iZ Trinit. 
28 Wencesl. 
29 Michael. 
30 Hieron. ^ 
1 Remig. § 
2 Leodegar A- 
3 Ewald p 
. 0 Kochzeitl.Kl. Math.rr, l,i4j S. A. 6 u. 42 m. 
sehet rc. Ephes. 5, »5,211 U. 5 ». 18 m. 
Von des Königs 
Rechnung. 
Tagesl. rost. 56m 
Nacht! izst.24M. 
Gont. 
Mont. 
'Dienst. 
Mitw. 
Donn. 
Freit. 
Sonna. 
16 roTrinit. 
17 Florentin 
18 Luc. Ev. 
19 Ptolom. 
20 Wendelin 
21 Ursula 
22 Cordula 
M 
M 
Jk 
«a* 
«D> 
>sss> 
3 u. 17 m. 
3 45 
4 !3 
Vollmond. 
§9,6 Mrg. 
5 29 
6 4 
1621 Gallus 
17 Hedwig 
18 Luc. Ev. 
19 Ferdinand 
20 Wendelin 
21 Ursula 
22 Cordula F. 
4 16 Trinkt. 
5 PlaciduS 
6 Fioeö 
7 Amalie 
8 Ephraim 
9 Dionysius 
10 Gideon 
\ A * Und rs war rc. 2ob.4,47<5». 
^<1-Zulrtzt rc. Epbes. 6, 10-17. 
S. A. 6 u. 56 m. 
U. 8 U. 4 M. 
Vom Jiusgro- 
schen. 
Tagesl. rost. 8m 
Nachtl. izst.zam. 
Sonr. 
Mont. 
Dienst. 
Mitw. 
Donn. 
Freit. 
Sonna. 
2321 Lrttttr. 
24 Salome 
25 Crispin 
26 Ztmand 
27 Sabina • 
28 Sim. Jud. 
29 Engelhard 
xss? 
M 
n 
O tritt in ni 
7 2) 
8 15 
Letzt. Viertel. 
Cl2, 24 Mitt. 
" 33 
12 44 
23 2»SZud. 
24 Raphael 
25 Chrysant. 
26 Evarist 
27 Zvo Adv. 
28 S. Jud. 
29 Narciffus 
n i7Trinit 
12 Ehren frted 
iz Colomann 
14 Calirt 
15 Hedwig 
16 Gallus 
17 Florentin 
a * Schalkskn. Math. »8,25-55. 
danke rc. Phil, i, z,n. 
S. A. 7 u. 7 m. Von des Fürsten 
U. 4». 53 m. Tochter. 
Tagesl. Yst. 46m. 
Nachtl. i4st. ,4m. 
Gont. 
Mont. 
30 22 Trinit. 
31 Wolfgang 
M 
M 
I tl> 55M. 
3 4 
30 2Z Hartm. 
31 Wolfg. F. 
18 18 Trittst. 
19 Ptolom.
	        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.