Full text: Kurhessischer Kalender (1830-1835)

Woch. 
Tage. 
Evangelischer 
Julius. 
j> 
if. 
Mondsaufg. 
u. Lichtabw. 
Kathol. neuer 
Heumonat. 
Zultanischer 
Iunius. 
Wenn das Wasser unter 
der Erde durchgeht, oder 
auf ihrer Oberfläche hin 
fließt: so nimmt es von 
den Körpern, über welche 
es hinweglauft, imer einige 
Theilchen und Eigenschaf 
ten an. Trifft es Salz an, 
so wird es salzig. Daher 
haben die Salzquellen ihren 
Ursprung, aus welchen das 
gemeineKüchensalzgemachl 
wird. Fließt es über Mine 
ralien : so nimmt es eben 
falls von den Theilen der- 
selben etwas an. Aus die 
ser Ursache entstehen die 
mineralischen Wasser und 
Gesundbrunnen. Einige 
haben einen sauern Ge 
schmack, und diese führen 
Eiftntheile bei sich. Andere 
sind salzig, und diese haben 
ein heilsames Salz bei sich. 
Wenn man das Wasser, 
eines Gesundbrunnens aus 
Gallapfel gießt, und es be 
kömmt davon eine braune; 
und schwarze Farbe, so ist, 
solches ein Beweis, daß, 
Vitriol darin sey. So fin 
det man Eisenvitriol in 
den Lauchstadtschen und 
Pyrmontischen Brunnen. 
Salze aber werden in dem 
Selters. Sedlitzer u. Dün 
steiner Brunnen angetrof 
fen. Das Selterswasser ist 
sehrberühwtundwirdhau- 
fig verkauft. Im Nassau- 
scheu, nahe bei dem Dorfe 
Selters aufeiner Wiese,ist, 
die Quelle desselben, unh 
von diesem Dorfe hat es 
auch den Namen Selters 
wasser erhalten. Es giebt 
auch warme Bäder. Diese 
entstehen, wenn ihre Quel-' 
len entweder von einem' 
unterirdischen Feuer er-' 
wärmt werden, oder über 
Kies hin fließen, dessen 
Theile, indem fie durch die 
Feuchtigkeit aufgelößt wer-' 
den, dem Wasser Wärme 
mittheilen. Diese warmen 
Quellen find den kranken 
und gebrechlichen Leuten 
sehr heilsam, und sie haben 
solche Bäder als: ine Wohl 
that Gottes zu betrachtend 
Es entstehrn bisweilen neue 
Freit. 
Sonna. 
1 Theobald 
2 Mar. Hms. 
M 
Letzt, viert. 
Ll2. 21 Mitt. 
1 Theodo.. 
2 Mar Hms. 
19 Rostn a 
20 Sylverius 
oQ Fisch!. Petri, Luc. 5, i«u. 
-^O'Endlich aber, i Petri 3,8-15- 
S. A. 3«. 40 m. 
U. 8». 20 m 
Jes. erbarmet sich.! Tages!, löst. 20m. 
I Nachtl. 7st. 40m. 
Sont. 
Mont. 
Dienst. 
Mitw. 
Donn. 
Freit. 
Sonna. 
3 5 Trinit. 
4 Ulrikus 
5 Anftlmus 
6 EfaiaS 
7 Wilibald 
8 Kilian 
9 Cyrill 
cs* 
waa 
•em 
am» 
»iS» 
M 
12 u. 23 m. 
12 56 
1 24 
2 8 
2 56 
Neumond 
Ar, 29 Nm. 
3 6 Arno B. 
4 Oseas 
5 Wilhelm 
6 Esaias 
7 Wilibald 
8 Kilian 
9 Cyrill 
21 i Trinit. 
22 Achatius 
23 Basilius 
-4Ioh.d.T 
25 Elogius 
26 Jeremias 
27 7 Schläfer 
Phar.Oer. Math. 5,20*26 
Wisset ihr, Nöm. 6, 3-n. 
G. A. 3 u. 55 m. 
U. 8 ». 5 m. 
Von den falschen ITagesl. i6st. iom. 
Propheten. j Nachtl. 7st. 50m. 
Sonc. 
Mont. 
Dienst. 
Mitw. 
Donn. 
Freit. 
Sonna. 
10 6 Trtntr. 
11 Pius 
12 Heinrich 
13 M. Bttg. 
14 Bonavent 
15 Ap. Theil. 
16 Ruth 
Sn) 
M 
•n 
E 
6 u. 14 m. 
7 28 
8 4k 
9 54 
10 0 
Erst Viert. 
J 6, 46 Ab. 
107 yBruder 
11 Bonavent ! 
12 Z. Qnalb. 
13 Anaclet. 
14 Henricus 
15 Ap. Theil. 
16 Mar. v.K. 
28 2 Trintt 
29 Pet. Paul 
30 Paul.Ged. 
1 Theob. O 
2 M Hms | 
3 Cornel. « 
4 Ulrikus 
Jes.speisetrc.Marc.8,1-9.'S. A. 4 u. 1 m. 
H^'Jch muß rc. Röm. 6, 19 23 ! u 7». 59 m. 
Vom ungerechten 
Haushalter. 
Tagest, »zst. 58«. 
Nachtl. «st. 2M- 
Sonr. 
Mont. 
Dienst. 
Mitw. 
Oonn. 
Freit. 
Sonna. 
17 7 Tririit. 
18 Caroline 
19 Rufina 
20 Elias 
21 Albertin 
22 Mar.Mg. 
23 Liborius 
m 
& 
& 
5H 
m 
Cgjg 
1, 12 Mrg. 
2 15 
3 *8 
4 *7 
5 *4 
© tritt in st 
Vollmond. 
17 8 Alexius 
18 Friederic. 
19 Arsanius 
20 Margar. 
Li Praxedes 
22 Mar.Mg. 
23 UboriusF. 
5 z Trinir. 
6 Esaias 
7 Wilibald 
8 Kilian 
9 Cyrill 
10 7 Brüder 
11 Pius 
Äy Falsche Pr. Math. 7, 15-25. 
D ‘-♦©otmfcsYim.üioni.s 12-17. 
S. A. 4u. 9 m. Jesus weinet über 
U. 7 u. 51m. 1 . Jerusalem. 
Tagest. lsft.42m. 
Nachtl. 8st. i8m. 
Sont. 
Mont. 
Dienst. 
Mitw. 
Donn. 
Freit. 
Sonna. 
24 8Tnnit. 
25 Jacodus 
26 Anna 
27 Martha 
28 Pantaleon 
29 Beatrix 
30 Abdon 
& 
fr 
fr 
m 
M 
Jk 
Gy, 48 Ab. 
8 n. rZm. 
8 48 
9 16 
9 4r 
IQ 8 
Letzt, viertel. 
24 9 ^acobi 
25 Christoph 
26 Anna 
27 Pantaleon 
28 Nazarius 
29 Martha 
30 Abdon 
12 4^1 Mi. 
13 Margar. 
14 Bonavent 
15 Ap. Theil. 
16 Ruth 
17 Alexius 
18 Caroline 
Unger. Haush. Luc. 16,1-9. S. A. 4 u. -r m 
I-^^Das ist rc. 1 Cor. io, 6 -15. U. 7 u. 39 m 
Pharis. m. Publik.!Tagesl. izft. »8m. 
! Nachtl. 8M2HI. 
|*3©m. I31 yTrinit. 2zMrg. zr loJgn.Lofi 19 z Trmit. 
B
	        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.