Full text: Kurhessischer Kalender (1830-1835)

Woch. 
Tage. 
Evangelischer 
Januar. 
D 
lf. 
Mondsaufg. 
u. Lichtabw. 
Kcrthol. neuer 
Jenner» 
JulLanischer 
December. 
Etwas 
aus der 
Naturlehre. 
(Fortsetzung.) 
Von dem Wasser. 
Das Wasser ist eins der 
nützlichsten Elemente in der 
Welt. Es ist zur Erhaltung! 
der Menschen, Thiere und 
Pflanzen unentbehrlich. — 
Menschen u.Vieh müßten 
vor Durst verschmachtend 
wenn es ihnen am Wasser 
fehlen sollte. Kein Baum,' 
keine Pflanze, kein Gras, 
würde aus der Erde her-j 
vorkommen können, wenn! 
sie dieses Elements beraubt 
würden. In dem mensch 
lichen Leben wird dadurch 
vielen Bedürfnissen abge-i 
Holsen. Dadurch werden 
Mühlen und andere Ma 
schinen zur Bequemlichkeit 
und zum Nutzen der Men 
schen in Bewegung gesetzt.! 
Dadurch wird die Gemein 
schaft zwischen entfernten 
Landern unterhalten, und 
der Nutzen aufganze Staa 
ten gebracht, den sie von 
der Schiffahrt zu erwarten 
haben. Dadurch werden un- 
sereSpeisen gekocht, unsere 
Kleider gereinigt und die 
entstandenenFeuersbrünste 
gelöscht. i 
Der Schwere des Was 
sers ist es zuzuschreiben,' 
daß wirFlüsse haben. Denn 
vermöge dieser Eigenschaft 
muß es sich von dem höher» 
Orte gegen den niedrigern 
bewegen. Es ist bekannt, 
daß das Wasser aus den 
Quellen in die Bache, aus 
diesen in die Flüsse nnd aus 
den Flüssen in die Seen 
stieße,, und m diese sich! 
al,o täglich eine sehr große' 
Menge Wasser ergieße. Es 
ist auch gewiß, d<ß das 
Meer davon nid* größer 
werde, weil es sonst die 
Lander überschvemen wür 
de. Man fr<gt also billig. 
i@onn«.11 Neujahr >M 7 u. ZoAb.jiNeujahr 20 Abraham 
U Engel des Herrn, Math. 2, iz. 
)4* Ihr Lieben, iPetr. 4, 12-19. 
S. A. 8 u. zm. Da Herodes ge- I TageSl. 7 st. 54 m. 
U. z u. 57 m. storb. j Nächst. 16 st. 6 m. 
Bonr. 
Mont. 
Dienst. 
Mitw. 
Dvnn. 
Freit. 
Sonna. 
2 S.n.Neuj. 
3 Enoch 
4 Methusal. 
5 Simeon 
6 Ersch.Chr. 
7 Melchior 
8 Balthasar 
M 
*« 
Ml 
¥ 
8 u. OM. 
IO 8 
Letzt. Viertel 
Ei 1,37 Ab. 
1 22 
2 24 
3 26 
2 G.n.Neuj. 
3 Genofeva 
4 Titus B. 
5 Telesphor 
6 Ers.d.Hrn. 
7 Zulianus 
8 Severin 
21 4 Advent 
22 Beata 
23 Dagobert 
24 Ad. Eva 
25 Christtag 
26 Stephan 
27 Ioh. Ev. 
3 JeserrJahralt/Luc. 2,42-52. 
3*3* ermahne :c. Röm. 12, 1,6. 
S.A. 7 u. 57 m. 
u. 4 u. ZM. 
Da Jes. ir I. alt. 
Tagesl. 8 st. 6m. 
Nachtl.15st.54m. 
iS©«*. 
Mont. 
jDienst. 
Mitw. 
Donn. 
Freit. 
Sonna. 
9 i Epiph. 
lvPaul.Ekns. 
11 Erhard 
12 Neinhold 
iz Hilarius 
14 Felir 
IZ Maurus 
¥ 
§^Z 
« 
m 
fr 
fr 
4 u. 26 m. 
5 25 
6 20 
Neumond. 
G2, i z Mrg. 
8 35 
9 8 
9 i Epiph. 
10 2lqatho 
11 Hyginus 
12 Tatiana 
13 Godefried 
14 Hilarius 
iz p. Eins. 
28 S. n.Lhr. 
29 David 
Zo Jonathan 
Zi Sylvester 
1 Neujahrs 
2 Abel, S. ^ 
Z Enoch D 
4 Hochreil zu Cana, Ioh. 2, m 1., S. A. 7 U. gom-IDon der Hochzeit-Tagest. 8ft.2om.j 
^»»HatJemand. Röm. 11, 7-16.! U. 4 U. iora.1 ru Canaa. INochtl.1Zst.4om.! 
Bonk. 
Mont. 
Dienst. 
Mitw. 
Donn. 
Freit. 
Sonna. 
16 2 Epiph. 
17 Anton 
18 Prisca 
19 tll. Bett. 
20 Fab. Seb. 
21 Agnes 
22 Vincenz 
M 
9 u. 39 m. 
IO 7 
10 32 
Erst. Viertel 
3 8, 19Ab. 
© tritt in SL 
Mittag. 
16 2Nfst.Is. 
17 2tnt. Eins. 
18 P.Stuhlf. 
i^9 Kanutus 
20 Fab. Seb. 
21 Agnes Z. 
22 Vincent 
4G.n.Nj.^ 
5 Simeon w 
6H.ZKön»^ 
7 Melchior 
8 Balthasar 
9 Caspar 
10 P. Eins. 
U Da er aber re. Matth. 3, i-iz. 
»»Haltet euch rc. Röm. 12,17-24. 
S. A. 7 U. 39 m. 
u. 4 u. 21 m. 
Als Jesus vom 
Berge. 
Tagesl. 8 st.42 m. 
Nachtl. 15ft.i8.rn. 
Bonc. 
Mont. 
Dienst. 
Mitw. 
Donn. 
Freit. 
Sonna. 
LZ 3 Epiph. 
24 Timoth. 
2ZPaul.Bek. 
26 Polycarp 
27 Chrysost. 
25 Carl 
29 Samuel 
12 u. 28 m. 
1 9 
i 59 
Vollmond. 
G 3,24Mrg. 
5 -5 
6 31 
LZ Z Epiph. 
24 Timoth. 
25 Paul.Bek. 
26 Polycarp 
27I.CHrys. 
28 Carolus 
29 Aquilin 
III Epiph. 
12 Reinhold 
13 Hilarius 
iA Felix 
15 Maurus 
16 Marcell 
17 Antonius 
< Arb. im Weinb. Mat. 20, m6. 
*Wiss. ihr n. iCok.y,24u. 10. n. 
S.A. 7». 28 m. 
U. 4». 32 m. 
Hausvater und 
Arbeiter. 
Tagesl. sst. 4M. 
Nachtl. i4st. 56m. 
Bont. 
^Mont. 
30 Beptuag. 
31 ValeriuS 
n 
j 7 u. 47 m. 
1 8 55 
Zv Sepruag. 
Zi Pet. Nol. 
izrEplph. 
19 Ferdinand! 
a 2
	        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.