Full text: Kurhessischer Kalender (1830-1835)

1 Tage. 
Evangelischer 
November. 
! D 
SLf. 
Monösaufg. 
u. Lichtabw. 
Kathol. neuer 
lVtncermon. 
. Zulianischer 
I Gcrober. 
dieTodten aus ihren Grä 
beru durch allerhand Zir 
kel und Beschwörungen 
könen hervorgefordrrt wer 
den. Niemand kann an 
solche Zitationen glauben, 
wenn er nicht den gesun- 
denMenschenverstand ver- 
läugnen will. . Denn der 
Zustand der abgeschiede 
nen Seelen ist, nach der 
Lehre der heiligen Schrift, 
von solcher Beschaffenheit, 
daß die wirklichen Seelen 
der Verstorbenen niemals 
wieder erscheinen können 
Sie werden also nicht auf 
der Erde herumflattern, 
und noch viel weniger in 
einer Gestalt sich sehen 
lassen, die demjenigen 
Körper ähnlich ist, den sie 
ehemals bewohnt haben. 
Manche wollen die Er, 
schemungen der Verstor 
benen aus Begeben 
heiten behaupten. Da 
das von ihnen angeführte 
aber nicht die mindeste 
Glaubwürdigkeit hat; so, 
suchm sie die Leute durch 
ihre fabelhaften Erzäh 
lungen dadurch eimuneh, 
men, daß sie sich bemü 
hen, die Möglichkeit der 
Erscheinungen der Todten 
und der Gespenster zu 
beweisen. I« dieser Ab 
sicht werfen sie die Frage 
auf: ob es nicht außer 
unsGeschöpfegebenkönne, 
die einen so subtilen Kör- 
haben, daß man ihn nach 
dem Ban unsers Auges 
natürlicher Weise nicht 
sehen kann, daß aber wohl 
dieser luftige Körper fähig 
seyn möchte, sich zuweilen 
mehr Körperliches zu ge 
ben, wobei er gesehen 
werden könne. 
Dem Einwurf, daß sol 
ches unmöglich sey, su 
chen sie dadurch vorzu 
beugen, daß wir nicht alle 
Kräfte der Natur, und 
der tausend und abermal 
tausend vers chiedeneu We 
sen kennen, die sie ent 
hält, und setzen zur Erläu- 
terunq hinzu: warum kam 
das Chamäleon bald diese, 
Mont. 
Dienst 
Mitw. 
Donn. 
Freit. 
Sonna. 
1 Iahrl.Ber. 
2 Allerseelen 
z Hubertus 
4 Charlotte 
5 Blandine 
6 Leonhard 
ff# 
ff# 
n 
,fk 
fk 
n 
j 5 u. 37 m. 
, 6 20 
i 10 
8 14 
Letzt. Viertel. 
n,25Vm. 
1 Allerheil. 
2 Allerseelen 
3 Malachias 
4 Emeritus 
>5 Felicitas 
16 Leonhard 
20 Wendelin 
Li Ursula 
22 Cordula 
23 Severin 
24 Salome 
25 Crispin 
! A /C Schalkskn- Math. >8/ 25-35. 
danke re. Phil. 1, 3-u. 
S. A. 7 u. 20 m. 
U. 4«. 40 in. 
Von des Fürsten 
Tochter. 
Tagesl. 9<k.2om. 
Nachtl. i4st. 4«m. 
Sone. 
Mont. 
Dienst. 
Mitw. 
Donn. 
Freit. 
Donna. 
7 L2 Trtnik. 
8 Claudius 
9 Theodor 
10 Mart. P. 
11 Mart. B. 
12 Jonas 
15 Hugo 
m 
's* 
PR 
3*1 
111 u. 24 M. 
12 £6 
1 Zi 
2 34 
3 38 
4 42 
5 47 
7 23 Enqelb. 
8 Claudius 
9 Theodor 
10 Ändr. A. 
11 Mart. B. 
12 Mart. P. 
iZ Didacus 
26 21 Trinkt. 
27 Sabina 
28 Sim.Zud- 
29 Narcissus 
zo Adelheid 
Z i Wolfg. ^ 
i Allerheil. % 
Phar Rath, Mat. 2s, 15-22. 
fr/ ^Folget mir rc. Phil. 3,17-21 
S. A. 7 u. 32 m. 
U. 4 u. 28 M. 
Vom ungestümen 
Meer. 
Tagesl. 8st. 56m. 
Nachtl. izst. 4M. 
Sont. 
Mont. 
Dienst. 
Mitw. 
Donn. 
Freit. 
Sonna. 
14 23 Triiiit. 
15 Leopold 
16 Otto 
17 M. Bttg. 
18 Gottschalk 
19 Elisabeth 
20 Arnos 
W- 
W) 
# 
& 
Neumond. 
©2, 17 Nm. 
8 43 
9 36 
10 29 
11 14 
n 54 
14 24Zucund. 
iZ Leopold 
16 Ottomar 
17 Greg. Th. 
18 Otto 
19 Elisabeth 
20 Fel.v.Val. 
222 Trin. Z 
3 Hubert 3 
4 Chart. S 
5 Blandine * 
6 Leonhard 
7 Erdmann 
8 Claudius 
jQ DesObr.T Math-, 18-26.1S. A. 7«. 4ZM. V. guten Saameu. 
^O.Derohalben. Coloff. 1,9-14 j U. 4». 17m.j 
Tagesl. 8st. 34m. 
Nachtl. I5st. 26m. 
Gone. 
Mont. 
Dienst. 
Mitw. 
Donn. 
Freit. 
Sonna. 
21 24TrinLc. 
22 Ernestine 
23 Clemens 
24 Lebrecht 
25 Catharina 
26 Conrad j 
27 Loth,Noah 
«* 
* 
& 
53* 
ff# 
ff# 
Mittag. 
© tritt in 
^ Erstes viert. 
^ 12, 8 Mitt. 
I 29 
1 57 
2 25 
« 55 ! 
2i25Mar.O. 
22 Cäcilia 
23 Clemens 
24 Zoh. v. ch 
2Z Catharina 
26 Conrad 
27 Virgilius ! 
Es werden Zeichen! 
geschehen. I 
9 23 Trinkt. 
10 Mart. P. 
11 Martinus 
12 AonaS 
13 Emerich 
14 Levin 
15 Leopold 
I4Q Ein;.Chr. Math 21,1-9. 
i*r^/«Weil wir rc.Röm. >5,11-14 
S. A. 7 u. 5Z m. I 
U. 4 u. 7 m.! 
Tagesl. 8st. 14m. 
Nachtl. izst 46m 
£5©nt 
Mont. 
Dienst. 
f 
28 I Advent 
29 Barthold 
zo Andreas 
m# 
ff# 
Vollmond. ! 
©3, 34Mrg.! 
4 42 1 
28 i Advent 
29 Saturnus 
30 Andreas 
16 24 Trinkt. 
17 Eugenius 
18 Gottschalk
	        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.