Full text: Amtlicher Kalender für das Kurfürstenthum Hessen // Amtlicher Kalender für Kurhessen // Amtlicher Kalender für den Regierungsbezirk Cassel (1860-1873)

' 
I 
Januar 1873. 
Christlicher Kalender. 
Uhrzeit 
im 
wahren 
Mittag. 
Der '-sonne 
DeS Mondes 
Israelit. 
| 
Z 
Wochen- 
Tage. 
Evangelisch. 
Katholisch. 
ßf 
Aufg. 
Unterg 
S 
Lichtwechsel, 
Erdnahe uns 
Erdferne. 
Auf- 
gang. 
Unter 
gang. 
g 
Z 
Kalender. 
U. M. 
||U. M. 
U. M 
Tag- u 
. Nachtl. 
I U. M. 
U. M. 
1 
Mittw. 
i N c uj ah r . 
t Mon. Dcttag S 
Neujahr 
12 4 
8 8 
4 0 
10 19 
> 6 39 
' 
Donerst. 
Abel, Sech 
Macarius 
- 4 
— 
- 8 
- 1 
s 
1049 
8 9 
s 
Freitag 
Enoch 
Genofeva 
- 5 
— 
- 8 
- 2 
— 
lll 11 
9 36 
4 
: 
4 
Soüab. 
Methusalem 
Titus, B. 
- 5 
— 
- 8 
- 3 
1128 
11 0 
5 
> Sabbath. 
o 
Da sie aber. 
Maith 2, 13-23 
Nachdem Heredes 
Tagsl. 
7 jt.57 m 
Mittags 
Mrgs.u 
Ihr Lieben. 
I Petri 4, 12-19 
gestorben war 
Nachtl.16 - 3- 
u.Nchm. 
Vorm. 
5 
Sonntag 
Sonnt. n. vleuj. 
Sonnt. n.Neuj. 
12 6 
7r$ 
8 7 
4 4 
3 
1144 
1-- 
6 
Montag 
Erschein. Chr. 
Heil. 3 Könige 
- 6 
— 
— 7 
— 6 
— 
10U.SM. 
1159 
12 19 
7 
'7 
Dienstag 
Melchior 
Julianus 
— 7 
— 
— 7 
- 7 
Abends. 
12 15 
I 38 
8 
8 
Mittwoch 
Balthasar 
Severin 
— 7 
— 
- 6 
— 8 
— 
12 32 
2 54 
9 
Donerst 
Caspar 
Marciana 
- 8 
— 
- *6 
- 10 
« 
12 56 
410 
10 
F.Bel.J. 
10 
Freitag 
Paul, Eins. 
Agathe 
- 8 
— 
- 5 
- 11 
— 
124 
5 25 
11 
> 
Sonnab. 
Erhard 
Hyginus 
- 8 
— 
- 4 
- 13 
2 1 
6 34 
12 
Sabbathc 
Da Jesus 12 
Jahre. Luc. 2, 42-32 
Da Jesus 
Tagsl. 
8st.10m 
Nchm.u.i 
Vor 
Ich ermabne euch. Röm. 12, 1-6 
12 Jahre alt war. 
Nach«. 13 - 50 - 
Abends.! 
mittags 
12 
Sonntag 
1. Epiphaniä 
1. Epiphaniä 
12 9 
K 
8 4 
4 14 
247! 
I 7 32 
13 
13 
Montag 
Hilarius 
Gottfried 
ij 
— 
- 3 
- 16 
— 
G 
344 
8 21 
14 
14 
Dienstag 
Felix 
Hstarius 
— 9 
— 
- 2 
- 18 
SU. IM. 
449 
8 59 
15 
15 
Mittwoch 
Maurus 
Paue, Eins. 
- 10 
— 
- 1 
- 19 
— 
Nachm. 
558 
9 27 
16 
16 
Donerst. 
Marcellus 
Marcellus 
- 10 
— 
- 0 
- 21 
E. F. 
7 8 
9 48 
17 
17 
Freitag 
Antonius 
ÄiUoninö Eins. 
- 10 
— 
- 0 
- 22 
— 
3 U.Mrgs. 
818 10 5 
18 
18 
Sonnab. 
Prisca 
Petri Stuhls. 
- 11 
— 
7 59 
- 23 
— 
92710 20 
19 
Sabbath.! 
/I 
Und am dritten T. Iah. 2, I - i I 
Bon der Hochzeit 
Tagesl. 8 ft,27 m 
Nachts I 
Vormitt 
i 
Tr* 
Hat Jemand W. Röm. 12, 7-17 
zu Eana. 
Nachtl. 15-33- 
u.Mrgs 1 
u. Mitt. 
! 
19 
Sonntag 
2. Epiphaniä 
2. Epiphaniä 
12 11 
7 5* 
4 25 
10361 
10 33 
20 
20 
Montag 
Fab. u. Sebast. 
Fab. u. «sebast. 
- .11 
- 57 
- 26 
— 
1147 
1045 
21 
21 
Dienstag 
Agnes 
Agnes I. 
- 12 
— 
- 56 
- 28 
cU 
c 
10 58 
22 
22 
Mittwoch 
Vincentius 
Vincentius 
- 12 
— 
-55 
- 30 
— 
9 U. 9 M. 
1 0 
! 1 14 
23 
23 
Donerst. 
Emerentia 
Mar. Verlob. 
- 12 
— 
- 54 
- 32 
— 
Abends. 
2 17 
U 33 
24 
24 
Freitag 
Timotheus 
Timotheus 
- 12 
— 
-52 
- 34 
3 38 
1158 
25 
25 
Sonnab. 
Pauli Bek. 
Pauli Bek. 
- 12 
— 
- 51 
- 36 
— 
5 0| 
12 34 
26 
Sabbath. 
Da Jesus aber. Matth. 8, 1-13 
Jesus heilt einen 
Tagsl 8 st. 48 m 
Vor 
Nachm. 
ov 
Haltet euch nicht. Röm. 12, >7 - 21 
Aussätzigen. 
Nachtl 15- 12 - 
mittags 
u. Abds. 
26 
Sonntag 
3. Epiphaniä 
3. Epiphaniä 
12 13 
Jk 
7 5c 
4 38 
K 
6 U. 5 M. 
618 
125 
27 
27 
Montag 
Chrysostomus 
I. Chrysost. 
- 13 
— 
- 49 
- 40 
— 
Abends. 
7 23 
2 36 
28 
28 
Dienstag 
Carl 
Carolus 
- 13 
— 
- 47 
- 41 
811 
4 1 
29 
29 
Mittwoch 1 
Mon. Bettag 
Aquilin 
- 13 
— 
-46 
- 43 
— 
E. N. 
8 47 
5 35 
1 
G) 
|:30 
Donerst. 
Adelgunde 
Martina 
- 14 
— 
— 45 
- 4 4 
3 U.Mrgs. 
912 
7 8 
2 
31 
Freitag 
Balerius 
Petrus Nol. 
- 14 
— 1 
- 43 
- 45 
— 
9 31 
8 36 
3 
Am 1. Abends 8 Uhr befindet sich die Sonne in der Erdnähe. 
Bauernregeln. 
Wenn der Tag anfängt zu langen, 
Kommt die Kalte erst gegangen. 
Wenn Fabian (20.) tanzen die Mucken, 
Muß der Bauer nach Futter gucken. 
St. Pauli (25.) klar dringt ein 
gutes Jahr. 
Denksprüchlcin. 
Aller Sinn und Muth 
Steht nach dem zeitlichen Gut, 
Und wenn sie das erwerben, 
Legen sie sich hin und sterben. 
Lieb' ist Lust, und Haß ist Qual', 
Suche Freunde, doch mit Wahl. 
Witterungs-Negeln. 
Drei Königsabend (6.) hell und klar 
Verspricht ein gutes Weinjahr. 
Vincenz (22.) Sonnenschein 
Bringt viel Korn, Obst und Wein. 
Gelinder 
Januar bringt 
Frühjahr. 
ein spät 
Die mit einem f bezeichneten Tage sind katholische Feiertage. 
1»
	        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.