Full text: Amtlicher Kalender für das Kurfürstenthum Hessen // Amtlicher Kalender für Kurhessen // Amtlicher Kalender für den Regierungsbezirk Cassel (1860-1873)

11 
(Sc!ßtCttt&C£. Den 23sten ist Herbst-Anfang, Lag- und Nacht-Gleiche. 
Christlicher Kalender. 
Mittlere 
Zeit im 
wahren 
Mittag. 
Der Sonne 
Des Mon' 
des 
Unter 
gang 
Wochen- 
Tage. 
Evangelisch. 
Katholisch. 
.8» 
Aufg. 
Unterg. 
Auf- 
gang. 
| 
Z 
Kalender. 
u. M. 
U. M. 
U. M. 
Tag- u. Nachtl. 
U. M. 
U. M. 
•->44 Und es begab. Luc. 17, 11*19 
Ich sage aber. Gal. 5, 16-24 
Vom 
Jüngling Naln. 
Lagsl. 13 st.37 m. 
Nachtl. 10 - 23 - 
Nachts s 
u.Mrgs Ij 
> Nachm. 
u.Abds. 
1 
2 
3 
4 
5 
6 
7 
Sonntag 
Montag 
Dienstag 
Mittwoch 
Donerst. 
Freitag 
Sonnab. 
14. n. Trinit. 
Rahel, Lea 
Mansuet 
Mon. Bcttag 
Herkules 
Magnus 
Regina 
15. n. Pfingst. 
Stephan, K. 
Euphemia 
Rosalia 
Laur. Just. 
Magnus 
Regina 
12 0 
- 0 
11 59 
- 59 
- 59 
- 58 
-58 
5 12 
- 14 
- 16 
- 17 
- 19 
- 21 
-22 
6 46 
- 44 
-42 
- 39 
- 37 
- 35 
- 32 
G 
s|. 
!§ 
>2 38 
1 55 
3 15 
4 38 
6 8 
7 29 
8 56 
| 4 55 
5 20 
5 41 
6 0 
618 
6 37 
1 6 55 
26 
27 
28 
29 
1 
2 
3 
ET 
fZ Neuj. Fest. 
Z 2tes Fest. 
S. Sabbath. 
Oy Niemand kann. Matth. 6, 24-34 
Oe >So wir im Geiste. Gal. 5 u. 6 
Jesus heilt 
einen Wassersüchtigen. 
Lagsl. 13 ft. 10 m 
Nachtl 10 - 30 - 
Mrgs.u! 
Nachm. 
!Abds.u. 
I Nachts 
8 
9 
10 
11 
12 
jl3 
114 
Sonntag 
Montag 
Dienstag 
Mittwoch 
Donerst. 
Freitag 
Sonnab. 
15. n. Trinit. 
Gorgon 
Sosthenes 
Prothns 
Lhrus 
Christlieb 
Kreuz. Erhöh. 
16. n. Pfingst. 
Audomar 
Nicol, v. Tol. 
Prothns 
Guido 
Mauril 
Kreuz. Erhöh. 
1158 
- 57 
- 57 
- 57 
- 56 
- 56 
- 55 
¥ 
5 24 
-26 
- 27 
-29 
- 31 
- 32 
- 34 
6 30 
-28 
-25 
-23 
-21 
- 18 
- 16 
M 
» 
K 
jä 
3 
II 
3 g 
10 241 
1150 
1 8 
215 
3 8 
3 48 
417 
7 25 
7 58 
8 43 
9 40 
1047 
12 1 
4 
5 
6 
7 
8 
9 
10 
d-F.Gedaliah. 
Versöhn. Fest. 
Qü Und es begab. Luc. 7, 11-17 
Darum bitte. Ephes. 3, 13-21 
Vom 
größten Gebote. 
Lagsl. 12 st. 42 m. 
Nachtl 11 - 18 - 
Nachm.! 
u.Abds.I 
I Nachts. 
ju.Mrgs 
15 
16 
17 
18 
19 
20 
21 
Sonntag 
Montag 
Dienstag 
Mittwoch 
Donerst. 
Freitag 
Sonnab. 
16. n. Trinit. 
Euphemia 
Lambert 
3. Quatember 
Januarius 
Friederike 
Matthäus 
17. n. Pfingst. 
Cornelius 
Lambert 
3. Quatember 
Januarius 
Eustach 
Matthäus 
1155 
- 55 
- 54 
-54 
- 54 
- 53 
- 53 
¥ 
5 36 
- 37 
- 38 
- 40 
- 41 
- 43 
- 45 
6 14 
- 12 
- 10 
- 7 
- 5 
- 3 
- 0 
M 
G 
4 391 
4 57 
5 13 
5 28 
5 43 
5 58 
616 
1 17 
2 33 
3 46 
4 57 
6 8 
7 17 
I 8 26 
11 
12 
13 
14 
15 
16 
17 
Laubhütt.Fest. 
2tes Fest. 
Sabbath. 
•JQ Uno es begab. Luc. 14, 1-11 
So ermahne nun. Ephes. 4, 1-6 
Jesus heilt 
einen Gichtbrüchigen 
Lagsl. 12 ft. 15 m. 
Nachtl. 11 - 45 - 
Mends. 
!Mrgs.u. 
jNachm. 
22 
23 
24 
25 
26 
27 
28 
Sonntag 
Montag 
Dienstag 
Mittwoch 
Donerst. 
Freitag 
Sonnab. 
17. n. Trinit. 
Tecla 
Johs. Empf. 
Cleophas 
Cyprian 
Cosm. u. Dam. 
Wenzeslaus 
18. n. Pfingst. 
Linus P. 
Johs. Empf. 
Cleophas 
Cyprian 
Cosm. u. Dam. 
Wenzeslaus 
1153 
-52 
-52 
- 52 
- 51 
- 51 
- 51 
¥ 
fl 
5 46 
-48 
- 50 
- 51 
- 53 
-5h 
-56 
5 58 
— 55 
-53 
— 51 
-48 
— 46 
-44 
*# 
n 
*€ 
f# 
C 
6 381 
7 5 
7 39 
8 23 
916 
10 20 
11 311 
> 9 34 
10 41 
1145 
12 44 
136 
219 
I 2 53 
18 
19 
20 
21 
22 
23 
24 
Palmen-Fest. 
Laubh. Ende. 
Gesetz. Freude. 
Sabbath. 
/tj[\ Da aber die. Matth. 22, 34 - 46 
Ich danke meinem I. Cor. 1,4-9 
Von der 
königlichen Hochzeit. 
Lagsl. 11 st.48m. 
Nachtl.12 - 12 - 
Nachts I 
u.Mrgs 
Nach 
mittags. 
29 
30 
(Sonntag 
piontag, 
18. n. Trinit. 
Hieronymus 
19. n. Pfingst. 
Hieronymus 
11 50 
- 50 
fl 
5 58 
6 0 
5 41 
-39 
m 
12 48 
> 3 20 
3 42 
25 
26 
Wird Mariä Geburt (8. Sept.) gesä't, 
Ist'« nicht zu früh und nicht zu spät. 
Oderr 
Um Michaeli (29.Sept.) die Saat, 
Ist nicht zu früh und nicht zu spat. 
Ist Ägidius Sonnenschein, Geht der Hirsch auf die Brunft, 
Tritt ein schöner Herbst herein. So säe Korn mit Vernunft. 
Wie der Hirsch in die Brunst geht, Ist die Nacht vor Michael recht hell, 
So tritt er wieder heraus. Kommt ein Winter kalt zur Stell'. 
2*
	        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.