Full text: Amtlicher Kalender für das Kurfürstenthum Hessen // Amtlicher Kalender für Kurhessen // Amtlicher Kalender für den Regierungsbezirk Cassel (1860-1873)

46 
h 
AM" Neunter Jahrgang "MW 
Menden nnd Kranken 
empfehle ich folgende Bekanntmachungen zur Kenntnißnahme. J>r, Hufnagel. 
Gegen Magendrücken, Magenkrampf, saures 
Erbrechen, gestörte Uuterleibsfuncti onen, 
Sodbrennen und gegen die aus Magenschwäche 
und schlechter Verdauung hervorgehenden Folge 
krankheiten, als: schlechte Ernährung, Schwäche, 
Abzehrung, Wurmbeschwerden, Appetitlosig 
keit, Uebelkeit und Brecherlichkeit, Aus 
schwul ken und „Wasserstolk" giebt es jetzt ein ver 
läßliches Heilmittel. 
Oft entstehen diese schmerzhaften Leiden durch Un 
mäßigkeit im Essen und Trinken; oft nur durch anhal 
tenden Genuß starken Kaffee's, oder durch den Genuß 
geistiger Getränke, kalter Getränke und schwer ver 
daulicher Speisen, wie frisches Brod, Kuchen, rohes 
Fleisch u. dergl. Ferner erzeugen sich diese Leiden eben 
so leicht durch Gemüthsbewegungen, wie Aerger, Gram, 
Angst, Schreck, Nahrungssorgen; endlich auch durch 
Erkältung, besonders nasse Füße und kaltes Trinken bei 
Erhitzung. — Alle diese Leiden rühren von einer Ver 
stimmung der Magennerven her und können bei langer 
Dauer leicht in noch schlimmere Uebel, als: Magen 
schwindsucht, oder auch Magenkrebs übergehen und es 
ist Jedem zu rathen, bei Zeilen etwas dagegen zu thun, 
ehe die Uebel unheilbar werden. Der Obige. 
Z e u g n i 
Von Mitte vorigen Sommers an litt ich unausge 
setzt an heftigem Kopsweh, Appetitlosigkeit, 
bedenklicher Schlaffheit des ganzen Körpers, 
und häufigen Krämpfen in der Magengegend 
mit Angst und Athembeengung. Das Wenige, 
was ich an Speisen zu genießen vermochte, konnte ich 
nicht verdauen und durch die andauernde Leere des 
Magens war ich zu keiner körperlichen Leistung fähig. 
Die angewandten Medicinen schienen den Zustand noch 
zu verschlimmern. Ich wurde auf Dr. Hufnagel's 
Samariter - Liqueur aufmerksam gemacht, dessen 
große Wirkungen auf Magen und Verdauung mir ge- 
- rühmt wurden. Natürlich waren tiefer liegende Magen 
übel die Ursachen meiner Leiden. Ich genoß, gefaßt auf 
Alles, ohne Vorurtheil den übrigens sehr schmackhaften 
Liqueur und bin durch den vierwöchentlichen Gebrauch 
desselben wieder gesund und kräftig geworden; der 
Samariter hat mich gepflegt und gerettet. 
Klee (L.-D.), im Juni 1870. 
Andr. Jordan, Fabrikant. 
Dr. Hufnagel's Samariter-Liqueur 
in Flaschen zu und 12| Sgr. nebst Gebrauchsanweisung ist vorräthig in 
Gaffel: bei fll. 
Mendorf: 
Bebra: 
Carlshafen: 
Eschwege: 
Felsberg: 
Fritzlar: 
Fulda: 
Gelnhausen: 
Gersfeld: 
Gießen: 
Großalmerode: 
bei 
I. €. Götze. 
Abr. Axsel. 
Fll. Klepper. 
PH. Große. 
€. Götze. 
Georg Orth. 
M. I. Komp. 
C. Kanfcher. 
Gg. Schußler. 
Carl Frech. 
Driilioch .V Herr 
in an ii. 
General - Dep«t 
Cp., Marktgasse 19. 
für Hessen. 
Grebenstein: 
Gudensberg: 
Hanau: 
Hersfeld: 
Hofgeismar: 
Homberg: 
Liebenau: 
Marburg: 
Melsungen: 
Obernkirchen: 
bei Fll. Gans. 
- K. Gleim. 
- I. P. Fcfchhorn. 
-AP. Kreuts Wwe. 
- K. Schmidt & 
Erdmann. 
- Joh. Friedrich. 
- F. W. Anstcr- 
mühle. 
- C. Staubefand. 
» G. F. Hüter. 
- S. Adler. 
Rodenberg: 
Rotenburg: 
Schlüchtern: 
Schmalkalden 
Sontra: 
Waldkappel: 
Wannfried: 
Witzenhausen: 
Ziegenhain: 
Zierenberg: 
bei Fr. Efcmann. 
- W. F. Weide- 
mann. 
- A.Dchnhardt sen. 
: - C. F. Fuckrl. 
- C. Möller. 
- PH. Hitzerothzm,. 
- I. C. Gerlach. 
- W. Kleinforgc, 
- £. Kcrger.' 
- Waldeck KKohn. 
Vorstehend Genannte ertheilen unentgeltlich weitere Auskunft.
	        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.