Full text: Amtlicher Kalender für das Kurfürstenthum Hessen // Amtlicher Kalender für Kurhessen // Amtlicher Kalender für den Regierungsbezirk Cassel (1860-1873)

Zeit- und Kirchenrechnung für 
Das Jahr 1867 nach Christi Geburt, ist: 
1867. 
das 658oftc Jahr der Julianischen Periode. 
- 2643fte - - Olympiaden, oder 
- 3te - - 661sten Olympiade, welches 
im Juni anfängt. 
- 2620ste - nach Erbauung der Stadt Rom. 
° 2614te Nabonassarische Jahr, welches im No 
vember anfängt. 
das 5628ste Jahr der Juden, welches den 30ten 
September anfängt. 
- 7375ste Jahr der neuen Griechen, wie auch 
ehemals der Russen. 
- l 283ste Jahr der Türken, welches vom 17. Mai 
1863 bis zum 4. Mai 1867 dauert. 
- 1284ste Jahr der Türken fängt also den 5. Mai an. 
Seit Erschaffung der Welt (Jobel-Aera, 
Jahre. 
Jahre. 
Seit 
Einführung des verbesserten Kalenders 
168 
wonach die alten Juden rechneten) 
6046 
• -- 
Erfindung des Pulvers und Geschützes 
487 
- Christi Tod 
1834 
- 
— der Buchdruckerkunst . . . 
427 
- Zerstörung Jerusalems 
1797 
- 
Entdeckung der neuen Welt .... 
576 
5 Einführung des altjulianischen Kalenders 
1912 
- 
Erfindung der Ferngläser..... 
258 
- — - neugregorianischen Ka 
- 
— - Pendeluhren . . . . 
210 
lenders .... 
285 
5 
— der Schutzblattern durch Jenner 
72 
Muthmaßliche Witterung nach Knauer's !ü0jahrigem Kalender. 
Das Jahr 1867 ist im Allgemeinen kalt und feucht. 
Frühling. Ist trocken und gewöhnlich kalt bis in 
Mai, in welchem die Tage schön und die Nächte kalt sind; 
auch tritt mitunter Regenwetter ein. 
Sommer. Ist kühl und oft regnicht und nicht immer 
fruchtbar; doch ist der Heumonat über die Hälfte sehr warm 
und schön. 
Herbst. Ist naß aber nicht kalt. Wenn die Hälfte 
des November vorüber ist, heftige Kälte. 
Winter. Gegen Ende November wintert es mit Schnee 
Und Kälte zu und geht nicht eher wieder auf bis zum März. 
Januar: kalt und Schnee bis zum 15., wo es etwas 
gelinder wird, vom 18. bis 21. sehr kalt, von da wieder 
gelinder bis zu Ende. 
Februar: den 1. und 2. hell und kalt, den 3. trübe, 
^en 4. gelindes Wetter, des Nachts Frost, den 5. etwas Frost 
Nt Schnee, den 6. und 7. trocken, den 8. trübe, dann kalter 
And und Regen bis zum 15., den 16. starker Wind und 
Wnee, vom 17. bis 20. hell und kalt, den 21. ändert es 
ach und tritt gelindes Wetter ein. 
März: fängt mit Wind und Regen an, vom 4. bis 9. 
lchon, den 11. und 12. warmer Sonnenschein, vom 13. bis l6. 
z chones Wetter, die Nächte Frost, den 16. kalter Wind mit 
l Schneegestöber und veränderlich bis zum 20, vom 22. bis 
I Ende windig und kalt, bringt auch mitunter Schnee. 
April: ist bis den 4. fortdauernd kalt, den 5. ein heller 
f vom 6. bis 10. trübe und Regen, vom 11. bis den 18. 
hell und windig, den 19. ziemlich Regen, vom 20. bis 22. 
X A Un ^ kühl, den 23. etwas warm, den 24. bis 25. Regen 
Sonnenschein, vom 26. bis zu Ende abwechselnd kühl 
unv warm. 
Mai: bis den 3. Nachts kalt und helle, den4. Regen, 
den 5. trübe und kühl, den 6. hell und warm, vom 7. bis 
den 16. warme Tage und kalte Nächte, den 17. trübe, vom 
18. bis den 30. kühl und mitunter Regen, den 31. Regen. 
Juni: vom 2. bis den 4. windiges Wetter, den 5. 
viel Regen, vom 6. bis 9. gutes Wetter, vom 10. bis 16. 
regnicht, dann bis ans Ende heiße Tage. 
Juli: den 1. und 2. trübe, den 3. Regen, vom 4. 
bis 9. heißes Wetter, den 10. Gewitter und schwerer Platz 
regen, den 11. schönes Wetter, vom 12. bis 28. abwechselnd, 
auch Gewitter mit starkem Regen, dann kühl bis zu Ende. 
August: den 2. trübe und Regen, darauf bis zum 6. 
heißes Wetter, den 7. Gewitter und Regen, vom 8. bis 18. 
warm mit Regen, dann bis ans Ende trockenes Wetter. 
September: vom 1. bis 5. windig, des Morgens 
etwas Frost, vom 6. bis 11. Regen, aber warm dabei, 
den 12. trübe, den 13. und 14. Keif und Frost, den 15. 
hell, dann etliche Tage trübe, vom 20. bis ans Ende warm 
und naß. 
Oktober: vom 1. bis 9. Regen, den 10. und 11. 
hell und windig, vom 12. bis 22. warm, vom 23. bis zu 
Ende windig und regnicht. 
November: vom 1. bis 3. hell und kalt, bcn 4. 
und 5. Regen, vom 6. bis 8. nebelichtes Wetter, vom 9. 
bis 15. starker Regen, vom 16. bis 23. abwechsend Schnee 
und kalter Regen, den 24. sehr kalt, dann Schnee mit starkem 
Frost und stürmisch bis zu Ende. 
December: fährt in der kalten Witterung des No 
vembers fort bis zum 10., von da es etwas gelinder wird, 
den 24. Schnee und Kälte bis zu Ende. 
ILI 
s \\ ’
	        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.