Full text: Amtlicher Kalender für das Kurfürstenthum Hessen // Amtlicher Kalender für Kurhessen // Amtlicher Kalender für den Regierungsbezirk Cassel (1860-1873)

Christlicher Kalender. 
Mittlere 
Zeit im 
wahren 
Mittag. 
U. M. 
Der Sonne 
Des Mondes 
! | 
1 
Wochen- 
Tage. 
Evangelisch. 
Katholisch. 
Aufg. 
Unterg. 
Et 
* e 
Auf 
gang. z 
Unter 
gang. 
g 
Z 
Kalender. 
u. M. 
U. M 
Tag- u. Nachtl. 
U. M. 
U. M 
I 1 
2 
Freitag 
Sonnab. 
Älbinuö 
Luise 
Älbinus 
Simplicins 
12 12 
- 12 
6 49 
- 47 
5 38 
- 40 
M 
jä 
3 4L! 
4 45 
12 44 
139 
24 
25 
ff Sabbath. 
|i( 
\ Jesus nahm zu. Luc, 18, 31-43 
^Wcnn ich mit. 1. Cor. 13., 1 - 31 
Jesus 
heilt einen Blinden. 
Tagst. 10st. 53 m. 
Nachtl. 13- 7- 
Nachts 
u. Mrgs. 
Nachm. 
lu.Abds. 
.. - : 
i 
3 
4 
n 
6 
7 
8 
9 
Sonntag 
Montag 
Dienstag 
Mittwoch 
Dotierst. 
Freitag 
Sonnab. 
Quinquages. 
Adrian 
Fastnacht 
Aschermittwoch 
M o n a 11. Vertag 1 
Felicitas 
Philemon 
Franziska 
Quinquages. 
Casimir 
Fastnacht 
Aschermittwoch 
Thom. v. Aq. 
Joh. d. D. 
Fransziska 
1212 
- 12 
- 12 
- 11 
- 11 
- 11 
- 11 
— 
6 4b 
- 43 
- 40 
- 38 
- 35 
- 33 
- 31 
5 42 
f- 44 
- 46 
- 48 
- 50 
- 51 
- 53 
A, 
## 
D 
fl 
3 ^ 
5 3? 
5 36 
6 6 
6 34 
7 1 
7 29| 
7 58! 
> 240 
345 
454 
! 6 4 
! 7 16 
8 30 
! 9 44 
26 
27 
28 
29 
30 
1 
2 
f 
s 
«r 
n Sabbath. 
j jj Sti ward Jesus. Matth. 4, 1-11 
1 ♦SBtr ermahnen. 2. Qor. fi/ l -10 
Jesus wird 
vom Teufel versucht. 
Tagöl. 11 st.22 m. 
Nachtl. 12 - 38 - 
Mrgs.u 
Nachm. 
Abds. u. 
Nachts 
10 
11 
12 
13 
114 
15 
16 
Sonntag 
Montag 
Dienstag 
Mittwoch 
Donerst. 
Freitag 
Sonnab. 
Jnvocavlt 
Rosina 
Gregor 
1. Quatember 
Zacharias 
Christoph 
Heribert 
1. Jnvocavit 
Rosina 
Gregor 
1. Quatember 
Mathilde 
Longinus 
Heribert 
1210 
- 10 
- 10 
- 10 
- 9 
- 9 
- 9 
6 28 
4- 26 
- 24 
- 21 
- 19 
- 17 
- 15 
5 55 
- 57 
- 58 
6 0 
- 2 
- 4 
- 5 
M 
3 
J| 
Hg 
8 29 
9 5 
9 46 
10 36 
1132 
12 35 
144 
1058 
12 9 
1 16 
219 
3 13 
3 59 
3 
4 
5 
6 
7 
8 
9 
Sabbath. 
Und Jesus. Matth. 15, 21 -28 
^^Weiter, l. Br. I.THess.4, 1-7 
Bon der 
Verklärung Jesu. 
Tagsl. 11 {150 m. 
Nachtl. 12- 10 - 
Nachm 
u.Abds. 
Nachts 
u Mrgs 
u 
18 
19 
20 
21 
22 
23 
Lonntag 
Montag 
Dienstag 
Mittwoch 
Donerst. 
Freitag 
Sonnab. 
Reminiscere 
Alexander 
Joseph 
Rupert 
Benedict 
*) Casimir 
Eberhard 
2. Reminiscere 
Patricius 
Joseph 
Joachim 
Benedict 
Octavian 
Bictorin 
12 9 
- 8 
- 8 
- 8 
- - 7 
- 7 
- 7 
6 13 
- 11 
- 8 
- 6 
- 3 
- 1 
5 59 
6 6 
- 8 
- 10 
- 14 
- 13 
- 15 
- 16 
¥ 
5*3 
cU 
G 
a * 
o f- 
2 57 
4 9 
521 
6 31 
7 40 
8 47 
9 52 
4 37 
510 
5 40 
6 7 
633 
659 
7 26 
10 
11 
12 
13 
14 
15 
16 
Fasten Esther. 
Purim. 
Sch. Purim. 
Sabbath. 
Und er trieb. Lucas 11, 14-28 
seyd nun. Ephes S, 1-9 
Jesus treibt 
einen Teufel aus. 
Tagsl. 12 st. 17 m. 
Nachll.11 - 43 - 
Abds u 
Nachts 
Mrgs u. 
Mittags 
24 
25 
26 
27 
28 
29 
36 
u 
31 
Lonntag 
Montags 
Dienstag 
Mittwoch 
Donerst. 
Freitag 
Sonnab. 
Oculi 
Mar. Verkünd. 
Emanucl 
Teophil 
Malchus 
Eustach 
Quirinus 
3. Oculi 
Mar. Verkünd. 
Ludgerus 
Mitfasten 
Günther 
Mechtild 
Quirinus 
12 6 
- 6 
- 6 
- 5 
- 5 
- 5 
- 5 
M 
5 57 
- 54 
- 52 
- 49 
- 47 
- 44 
- 42 
6 18 
- 20 
- 22 
- 23 
- 25 
- 27 
-t- 28 
cU 
* 
II 
Ä-g 
23 ^ 
C 
10 53 
1151 
12 45 
135 
2 26 
3 0 
7 55 
8 28 
9 5 
9 47 
10 34 
1126 
12 24 
17 
18 
19 
20 
21 
22 
23 
Sabbath. 
I Darnach fuhr I. Joh. 6, 1-15 
^Denn es stehet. Gal. 4, 21-31 
Jesus 
speiset 9000 Mann. 
Tagsl. 12 st. 46 m 
Nachtl. 1I-- 14 - 
Nachts 1 
u Mrgs. ! 
I Nachm 
!u. Abds. 
! Sonntag ILätare 
4. Mare 
12 4 
5 4Ü||6 29 
3 53|| 1 27 
24| 
Bauernregeln. 
^ärzenregen müssen ausfrieren oder ausdörren. 
i Brautbett für den König 
1 «M für die Scheffel Märzenstaub zu wenig. 
s^-Gerttaud (17.) ist die erste Gärtnerin. 
Denk sp rü chl ein. 
Gut Leben und gesunde Tage 
Stehen selten an einem Hage. 
Kehr' dich bei rechter Zeit, 
So fällt der Karr'n nicht auf die Seit'. 
Witterungg-Negeln. 
Wie der Wind am Quatember geht lund 
den ersten Dienstag nachher), so bleibt er 
vorherrschend das ganze Jahr. 
Geht die Sonne an Fastnacht früh auf, 
Geräth die Frühsaat gut; merk' recht darauf.
	        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.