Full text: Rede auf Wilhelm Grimm und Rede über das Alter

bewust bleiben, der sohn zeugnis vom vater ablegend 
der gewohnten ehrfurcht nie vergessen. geschwister aber 
stehen untereinander, ihrer wechselseitigen liebe zum 
trotz, frei und unabhängig, so dasz ihr urtheil kein blatt 
vor den mund nimmt. und dazu nun die leibliche ge- 
schwisterähnlichkeit, also insgeheim auch die geistige, 
dem vater gleicht der sohn nur mehr oder weniger als 
halb, weil er auch mutterzüge in sich aufnimmt, hin- 
yegen brüder theilen sich in des vaters und der mutter 
yesicht und besitzen von jedem irgend etwas; laszt brü- 
der sich in der kindheit noch so unähnlich erscheinen, 
im alter wenn ihre wangen einfallen, gleichen sie ein- 
ander durch die bank. 
Von acht unsrer eltern söhnen war ich der zweite, 
Wilhelm der dritte, beide nur ein jahr im alter unter- 
schieden, gleich gekleidet und stets zusammen rückend, 
zum vierten bruder hin war ein gröszerer abstand, und 
wenn ich seiner gedenke, trübt sich die seele mir, dasz 
er sein ganzes leben hindurch alleinstehend mehr auf 
sich selbst angewiesen war. auch der fünfte und sechste 
hielten nah zu einander, der siebente und achte waren, 
wie der erste bruder noch als kleine kinder dem tode 
verfallen, so dasz ich nun obenan stand. ınan hört wol 
sagen, dasz in gesegneter ehe die älteren kinder mehr 
dem vater, die jüngeren mehr der mutter nachschlagen, 
sowie dasz unter den söhnen der erste minderbegabt sei 
als der zweite, diesen aber der dritte übertreffe, wie 
auch in kindermärchen immer der dritte hervorgehoben 
wird; haben solche wahrnehmungen irgend grund, so 
stehn ihnen sicher zahllose ausnahmen entgegen. 
Wilhelm, ein blühender, froher knabe hatte die 
kinderjahre ohne gefahr durchlaufen und alle krankhei- 
ten waren an ihm vorüberyerangen, während mich ma-
	        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.