Full text: Leitfaden für den Religions-Unterricht in der israelitischen Schule

6) Durch Gebete für das Wohlergehen und Gedeihen 
des Vaterlandes. 
§19. Wo finden wir in den heiligen Büchern diese 
Pflicht angedeutet? 
Im Buche Jeremijahu (29, 7) lesen wir, als 
Gott die von Jerusalem nach Babel vertriebenen Israe 
liten auffordern ließ: „Suchet das Wohl der Stadt zu 
fördern, wohin ich Euch vertrieben, betet für sie zu 
Gott, denn in ihrem Wohle wird auch Euer Wohl fein." 
Kapitel 10. 
den Pflichten gegen die übrigen 
Geschöpfe. 
§ 1. Gegen welche Geschöpfe haben wir ferner 
Pflichten? 
Wir haben auch Pflichten bezüglich der Tiere und 
Pflanzen. 
§ 2. Welche Pflichten haben wir bezüglich der Tiere? 
1) Dieselben nie zu quälen, nutzlos zu beschädigen 
oder müßig zu töten, selbst giftige und wütende 
Tiere nur auf die schnellste Weife ans dem Leben 
zu schaffen. 
2) Tiere auch bei der Arbeit nie durch deren Kräfte 
übersteigende Anstrengung zu quälen und ihnen 
besonders bei der Arbeit Nahrung nicht zu ent 
ziehen.
	        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.