Full text: Leitfaden für den Religions-Unterricht in der israelitischen Schule

34 
ist, Mazzo zu essen, es dürfen nur feine Speisen 
von Chomezgehalt genossen werden). 
3) An diesen genannten Abenden ist in jeder jüdischen 
Familie von dem Auszüge aus Egypten zu er 
zählen unter Zugrundelegung der „Hagada". Zur 
Feier dieser Abende gehört ferner die Beobacht 
ung mehrerer in der erwähnten Hagada verzeich 
neten Vorschriften und Gebräuche. 
4) Die Ol'O OH Gebete zu verrichten. 
5) Vom Abend zum 2. Tage Pesach beginnt das 
Zählen der 49. Tage bis Schebnos (und zwar all 
abendlich), um so die Verbindung des Freiheits- 
sestes mit dem Gesetzgebnngsseste auszudrücken, 
ans daß wir es beherzigen, daß uns Gott nur 
deshalb aus dem Sklavenjoche befreit hat, damit 
wir Ihm dienen und als feine Priester feinen 
heiligen Namen allen Völkern verkünden. 
Diese Zählung heißt Omer-Zählen, weil am 
2. Pesach-Tage im Tempel ein gewisses Maaß 
(Omer genannt), von den Erstlingen der Gerste 
als Opfer dargebracht wurde. 
§ 9. Woran soll uns das Schebnos-Fest erinnern? 
Das Schebnos-Fest soll uns an die Gesetzgebung 
aus dem Berge Sinai, welche an diesem Tage statt 
fand, erinnern. 
Wir sollen Gott für die größte aller Wohl 
thaten, die Gesetzgebung, stets danken und den Ent 
schluß fassen, dem göttlichen Gesetze immer treu zu bleiben.
	        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.