Full text: Kinder- und Hausmärchen

87 
dem Hexenwald herauskommen? Als sie aber ein paar Stunden 
gegangen waren, kamen sie an ein großes Wasser. 'Wir können 
nicht hinüber,' sprach Hansel, 'ich sehe keinen Steg und keine 
Brücke? 'Es kommt auch kein Schiffchen,' antwortete Grethel, 
'aber da schwimmt eine weiße Ente, wenn ich die bitte, so Hilst 
sie uns hinüber? Da rief sie 
'Entchen, Entchen, 
da steht Grethel und Hänsel- 
Kein Steg und keine Brücke, 
nimm uns auf deinen weißen Rücken? 
Das Entchen kam auch heran, und Hänsel setzte sich auf, und bat 
sein Schwesterchen sich zu ihm zu setzen. 'Nein,' antwortete Gre- 
thel, 'es wird dem Entchen zu schwer, es soll uns nach einander 
hinüber bringen? Das that das gute Thierchen, und als sie glück 
lich drüben waren, und ein Weilchen fortgiengen, da kam ihnen 
der Wald immer bekannter und immer bekannter vor, «nd endlich 
erblickten sie von weitem ihres Vaters Haus. Da fiengen sie an 
zu lausen, stürzten in die Stube hmem, uuo fielen ihrem Later 
um den Hals. Der Monn hatte keine frohe Stunde gehabt, seit 
dem er die Kinder im Walde gelassen hatte, die Frau aber war 
gestorben. Grethel schüttete sein Schürzchen aus daß die Perlen 
und Edelsteine in der Stube herumsprangen, und Hänsel warf eine 
Handvoll nach der andern aus seiner Tasche dazu. Da hatten 
alle Sorgen ein Ende, und sie lebten in lauter Freude zusammen. 
Mein Märchen ist aus, dort lauft eine Maus, wer sie fängt, darf 
sich eine große große Pelzkappe daraus machen.
	        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.