Full text: Chronik der Familie Roselius

- 112 = 
schon im Kirchenbuch oder erst bei der Abschrift stattrefunden hat, 
vermag ich nicht zu entscheiden. 
Nähere Angaben über seine Stellung als Wachtmeister 
sind nicht vorhanden, Ich vermute, dass Jobsat Hinrich in jungen 
Jahren im Heere des Herzogs Ferdinand von Braunschweig Wachtmeister 
war und nach dem 7 jährigen Eriege in seine Heimat zurückkehrte, 
woselbst er noch in vorgerücktem Alter einen Hausstand gründete. 
Er selbst war bei der Verheiratung 498 Jahre, seine Frau 22 Jahre 
Jünger. 
Aus der Ehe Ast nur ein Sohn nachweisbar. 
VIII. Ludwig Wilhelm Roselius, 1773 = 8.iai 1839. 
Verheiratet 24. Mai 17998 mit Katharina Elisabeth Dunkamp 1777 = 1859. 
Wo Ludwig Wilhelm geboren ist, geht aus den Aufzeich« 
nungen des Pastor Kohe in Schwarme nicht hervor. Als Geburtsdatum 
wird Jamuar 1773 angegeben, doch fehlen mir von dieser Zeit ab äie 
amtlichen Urkunden. 
Ludwig Wilhelm verheiratete sich am 24.a1 1798 
mi% Katharina Elisabeth Dunkamp aus Bohlum und starb als Tischler- 
meister zu Bahlum am 8, Mai 1839, während sein: Ehegattin noch bis 
zum 1l.Aug. 1859 lebte und 82 Jjährig in Bahlum begraben wurde. 
Besitzen wir auch nichts Schriftliches über Ludwig 
Wilhelm, sO hat er uns doch ein Stück seiner HNandwerksarbeit über 
lassen, das uns einen lZeweis liefert für die künstlerische Nöhe, 
auf der sich geine Meisterarbeiten befanden. Ze ist eine Anrichte 
in durchbrochenser Arbeit, die sich jetzt im Besitze von Christian 
Roselius bafindet. Vielleicht birzt die Bahlumer Gegend noch manches 
gute Stück, das aus seiner Werkstatt hervorgegangen ist. 
Der Ehe entstammen 3 Kinders Johann Heinrich, welcher 
Stamuvater einer der beiden Bremer Linien wurde, 
Dietrich, der in Jungen Jahren starb, und 
IX. Gerd Roselius, geb.29.dJuli zu Bahlum 
gestorben 15. April 1853 zu Bahlum, verheiratet 1356 mit Magdalena 
Dorothea Meier am Kl. Borstel, geb. 283.März 1812 zu X1l.Borstel 
geht, 17.0ktober 1883 zu Bremen. 
Die Hochzeit fand in Mortfeld statt und “ie Braut war eine Tochter 
jes Landwirts Rennig Meier und seiner Ehefrau Margarete Masemann.
	        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.