Full text: Chronik der Familie Roselius

nn 
L 
Familientradition zu durchbrechen und den enderen Söhnen die aka= 
demische Ausbildüng vorzuenthalten. 
Wahrscheinlich wurde Johann Thomas ehrsamer Handwer«- 
kermeister, Venn wir unsere Phantasie etwas spielen lassen, so können 
wir in dieser Hinsicht vielleichtdas Richtige kombinierenz drei sei- 
ner Vorfahren (Georg Raselius 1590 in Amberg, Johannes Jonas 1612 in 
Regensburg und Christoph 1667 in Vaitingen) gehörten der Zunft ler 
Schneider oder Zeugmacheran, während unter den Nachkommen das Tische 
lerhandwerk vorherrschend gewesen zu sein scheint. 
Dass noch ein anderer Sohn Christophs in Sohwarme 
ansässig gewesen ist, scheint aus folgender Eintragung hervorzugehen: 
"1696 = 30, März ist Anna Ilse Roselie Christiane vidus (m Wit 
we) beerdigt. alt 71 Jahr.” 
Pastor Kohe deutet die Notiz als Anna Ilse Rosalie 
Ohristiani und bezeichnet sie als die vermutliche Gattin des Johann 
Thomas. In Wirklichkeit tesagt aber die Eintragung, dass Anna Ilse 
üle Witwe eines gewissen Christian Roselius ist. Dieser Christian 
muss, nach seinem Vater zu urteilen, unbedingt ein Bruder des Johann 
Thomas und schon vor 1693 gestorben sein. Als seinen Sohn möchte ich 
einen Thomas Roselius zur Spracken annehmen, der sonst nirgends un—- 
berzubringen ist, Urkundlich lässt sich der Beweis jedoch nicht 
führen. 
Ihomas Roselius war offenbar zweimal verheiratet. Von 
der ersten Ehe wissen wir nichts; die zweite Frau mit den eigenar- 
tigen Vornamen "Meimerich" wird dageren mehrfach erwähnt als Taufe 
zeuge und Frau des Thoams Roselius (1694, 1695, 1697, 1703). Geboren 
wurde sie im Jahre 1652 und starb 1726 mit 74 Jahren laut folgender 
Urkunde: 
"1726 = 10. April Thomas Rorelius Witwe von Spraken begraben. 
Alter: 74 Jahre." 
An der “and des Kirchenbuches lassen sich 8 Kinder 
les daohann Thomas nachweisen und zwar ist anzunehmen, dass 6 aus 
erster Ehe, 2 aus zweiter EXZhe stammen. 
1) Gesche, geb. 1645, gest. 1726 
"1726 Gesche Nittendorffs f.(rüher) Rosely W(itwe) von 
Spracken s.(eligen) alters 81 Jahre", 
518 muss demnach also 1645 geboren und jedenfalls eine Tochter des 
Johann Thomas, wenn nicht gar von Christoph gewesen sein.
	        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.