Full text: Chronik der Familie Roselius

hochgelerten ung irmnnecten 7,6. zugeordneten Churf., 15d 
lichen Reihen, umb die Possession der Pfarr Jenbach, unter 
theniglich angegücht , Damal mir gnedivyer Abschid wordenn / 
wo ich die Drdination des Priesterambts der gleychen die 
belehüng der pharhe erlange, / als dan möge ich weyther 
angüchen / sol mir gnediger bescheyd werden / Solchs 
ich mich unterthenig bedanck und inb die Zvengelisch ordent« 
lich Ordination wie em izt im gebräuch gehalten / laütt 
beylig der urkünten zu wegen bracht / dar zu ist mir von 
dem Leheuhern gelihen worden / Demech bitt ich unterthenig 
E,.P.G, die wellen zlr die Possessiocn ermeltier “farr gne«— 
ligst mitzutheylen verschaäffen/ 
Und nachden das Pfarhals durch entstantne Brünst zu 
Nanbach zu unseren theyl verJorben und abgebrünnen / und 
3ie Pfarr ein gering einkomuen / davon sich hie voriger 
pfürher / der dam die Acoidentalie des opffers Legencknüss 
und anders auch gehabt / welches bey mir fellig / und abze= 
Echnitten one addition und besgserüng, einer vacirenden 
Jess einkomuen / mit enthalten können / zu gesechreygen / 
las ich davon das Pfarhaüs erbawen soltt / So ist mein un* 
henigst bitten, Z.F.G.die wellen / als ein Liebhaber und 
furder benant heüs wie Liliig on mein kosten / furderlich 
erbaltt / und mir / allıin zur zierlichen unte haltung 
meins leybs noftürfft einer vacirenten Less gefelle / zugs- 
legt / und ein unbesetzt Pfründhals big zur auffbawing 
Gcg Ffarhoffs eingeräumbt werde / Dageren wyl ich mich mit 
christlicher lelr und versehüng der Pfarhn neben fürung 
priesterlichs wendels/ deruasen erzeyzen und halten / da- 
dürch Gottes ehr und lob gefurdert, und Z.F.G. und das 
Pfarvolok darob ein gütt gefallen haben sollen / Das umb 
E.F.G. und derrelben zugeordneten Rethe, untertheniglich 
üienstlich und wyllich zuverdienen / bin ich bereytt,/ 
Gnediger antwortt gewertene 
E.F.G. 
anterthenirer Capplan 
Thoman Risel. 
’Rückaufschrift) 
Thomas R£sel vittevt Im der yravs Hannbach possogsion zugeben. 
Ist Ima vannaot * Yon Yan e-+ hal der belehnun” hleiben /
	        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.