Full text: Die Gedichte Walthers von der Vogelweide

fa 
Wer sol dem des wizzen danc, 
dem von state liep geschiht, 
nimt der stxte gerne war? 
dem an state nie gelanc, 
j ob man den, in state siht, 
seht, des state ist lüter gar. 
alsö habe ich state her gerungen : 
nochn ist mir leider niht gelungen. 
daz wende, sxelic frowe min, 
LO daz ich der valschen ungetriuwen spot 
von miner stete iht müeze sin, 
Het ich niht miner fröiden teil 
an dich, herzeliep, geleit, 
sö möht es wol werden rät: 
{5 sit nu min fröide und al min heil, 
dar zuo al min werdekeit, 
niht wan an dir einer stät, ; 
solt ich dan min herze von dir scheiden, 
sö müest ich mir selben leiden: 
20 daz were mir niht guot getän, 
doch solt dü gedenken, sielic wip, 
daz ich nü lange kumber hän. 
Frowe, ich weiz wol dinen muot:; 
daz dü gerne sixte bist, 
25 daz hab ich befunden wol. 
ji hät dich vil wol behuot 
der vil reine wibes list, 
der guotiu wip behüüeten sol. 
alsus fröit mich din selde und ouch din &re, 
30 und enhän niht fröide mere. 
nü sprich, bin ich dar an gewert? 
dü solt mich des geniezen län, 
daz ich sO rehte hän gegert. 
{tz war uns allen 
35 einer hande selden nöt, 
Jaz man rehter fröide schöne pflege als € 
ein missevallen 
däz ist miner fröiden iöt, 
Walt. v. a. Vogelweide. G
	        
Waiting...

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.