Full text: Der Nibelunge Not mit der Klage

DIU KLAGE, 2809, L; 
daz ist in minem sinne, 
mit samt Rüedegere sehen. 
unt ob des niht müge sin, 
gesehen in vil kurzen tagen, 
in ir herzen manege sweare. 
A mit manegen herzeleiden 
‚1 Och liezen si dä hinder in, 
zergangene wünne, 
friunde unde mäge 
mit triefenden bären, 
Die ander wären nu begraben, les muos ir herze jämer 
DA liezens' och den markman, man zÖöch schriende dan 
vil lüte äne mäze sin ross üf der sträze, 
dä si dä riten über lant, ‘ mit vräge ez nieman ervant 
rehte, waz in ware. a heten si diu mxre 
geseit vil ofte gerne: 1ö het ez der von Berne 
verboten islichem Kknehte;s 16 liezen siz,von rehte. 
Nieman wart ez noch geseit, unz daz in Osteriche reit 
daz Rüedegers gesinde. von maneger muoter kinde 
wart gähen durch gewonheit lä der videlzre reit: 
si wänden der mere, 1 laz ez der künk were 
oder Rüedeger der riche. daz volk gemeinliche 
fräget dö den spilman: wä habt ir den künec län? 
Dö sprach der videlzre, Jaz der herre ware 
noch. in sinem lande mit manegem wigande. 
Daz geloubten die dä wolten. lie mwre frägen solten, 
der was sö vil noh bi dem wege, laz beidiu bruke unde stege 
was allez bestanden. on Hiunischen landen 
si ze Wiene kömen in die stat. mit zühten si ze hüse bat 
ein frowe saz dar inne, = diu riche herzoginne 
Isalde, ein vil schoeeniu magt. die enkundez werden niht verdagt: 
an den boten siz ervant, si wart sö jämerk zehant 
und sÖö trüric gemuot, daz ir von herzen daz bluot 
draete üz ir munde. ach we wie übel gunde 
si den boten dirre sage. von der juncfrowen klage 
erschal ez sit witen. , man begunde in allen siten 
in der stat über al üeben alsö grözen schal, 
die armen mit den richen, daz sich diu klage gelichen 
wol moht, sö si jähen, die dort die klage sähen 
Unde och mit klage schieden dan. diu klage ir helfe di gewan, 
201 
1350 
6 MLEE Magen 
(355 
1360 
1365 
{370 
1375 
1380 
1385 
1350. ob des niht BD: ez 4. 1351. si muoz doch immer mere chlagen A: in ir hercen 
zas begraben BD: Die hoten musen do tragen GC, 1352. In ir herzen manige ACC: den boten 
manech BD. den boten lie A: do lie BCD. - 1353. unde mit iamer A: di boten BD. 
1ach 1356: sümeliche di noch lebten. und mit dem tode strebten. BD: fehlt ACG., 1368. iz 
BCD: er A. 1375. Was allez Ad; allez was BCD. 1353, witen 4: vil witen BCD. in 4: 
ın BC, in D nachgetragen. 
On)
	        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.