Full text: Der Nibelunge Not mit der Klage

DER NIBELUNGE NOT. 753, L, 
7” 95. Si heten dä ir friunde zwelf küener man, 
daz starke risen wären: waz kundez si vervän? 
die sluoc sit mit zorne diu Sifrides hant, 
und reken siben hundert twang er von Niblungelant 
Mit dem guoten swerte ; daz hiez Balmunec. 
durch die starken vorhte vil manic recke junc, 
die si ze dem swerte hgten ınd an den küenen man, 
daz lant zuo den bürgen 31 im täten undertän, 
„97.5Dar zuo die richen künege lie sluog er beide töt. 
er kom von Albriche At in gröze nöt. 
der wände sine herren rechen dä zehant, 
unz er die grözen sterke ;1id an Sifride vant. 
98, Don kund im niht gestriten daz starke getwerc.' 
alsam die lewen wilde si. liefen an den perc, 
JA er die tarnkappe _ sit Albriche an gewan. 
Jö was des hordes herre Sifrit der vreisliche man. 
99, Die dä torsten vehiten, die lägen alle erslagen. 
den schatz den hiez er balde füeren unde tragen, 
dA in di vor nämen die Niblunges man. 
Albrich der vil starke dö die kameren gewan. 
100. Er muos im sweren eide, er diente im sö sin kneht: 
aller hande dinge ' was er im gereht. 
(sö sprach von Tronje Hagne.) daz hät er getän. 
alsö grözer krefte nie mer recke gewan., 
Noch weiz ich an iin möere, daz mir ist bekannt. 
einen lintrachen . - sluoc des heldes hant, 
ar badet sich in dem bluote: sin hüt wart hurnin,. 
des snidet in kein wäfen; daz ist dicke worden schin, 
Wir sulen .den jungen herren enphähen dester_baz, 
daz wir iht verdienen des snellen recken haz. 
zinm lip der ist sö scheene, man sol in holden hän. 
Er hät mit ”siner krefte sö manegiu wunder gelän,. 
Dö sprach der künec des landes: nu si uns willekomen. 
ar ist edel unde küene; daz hän ich wol vernomen; 
des sol er geniezen in der Burgonden lapt. 
1ö gie der herre Gunther dä er Sifriden vanl, 
39, 3. dä in di vor di nämen 
102, 1. Wir suln den herrn ZB 
3, sin lip der ist sö küene, 
53. Dö sprach der künec riche: du maht wol haben wär. > 
nu sich wie degenliche ar stöt in strites vär, 
er unt die sinen degene, der vil küene man. \ 
vir sulen im engegene ılm nider zuo dem recken gän, 
Daz mugt ir, sprach dö Mage ae, wol mit Eren tuon: 
°ör ist von edelem künne, eins richen künegs suon,. 
er stet in der gebxre, mich dunket wizze Krist, 
ez ensin niht kleiniu mxre, dar umber her geriten ist. 
03, 3. des sol ouch er geniezen in Burgondenlant, 
_ 
» m 
FO 
. a. 
Em 6 2 a . j 
. Er » 7 +8 2 . 
2 4 
v Wu . za 
A > Carr ; # 
PP 4” au £ * 
‚= Sn ; 
. Fr S De 
He } 
14 A &-j 
; 
A 
325 
2 AUK
	        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.