Full text: Der Nibelunge Not mit der Klage

DER NIBELUNGE NOT. 732 L 
37 
814. Dö liezen siz dö bliben: . 
hey waz, man starker schefte 
vor Sifrides wibe 
dö wären in unmuote 
Der künic sprach: lät bliben 
er ist uns ze s@lden 
nuch ist sÖ starcgrimme 
wurde er sin innen, 
‚Nein er, sprach dö Hagne, 
ich trouwe ez heinliche 
laz Brünhilde weinen 
im sol von Hagnen 
817. Dö sprach der künic Gunther: 
3540 des antwurte Hagne: 
heizen boten riten 
widersägen offenliche, 
Sö jehet ir vor den gesten 
wellent herverien. 
sö lobet er iu dar dienen: 
so ervare ich uns diu mare 
Der künic übel volgie 
die starken untriuwe 
8 jeman daz erfunde, 
von zweier vrouwen bägen 
spiln man dö sach. 
vor dem münster brach 
al zuo dem sale dan. 
zenuoge Guntheres man. 
len mortlichen zorn. 
ınt ze eren geborn. Gi 
ler wundernküene manz * 
sÖö torst in nieman bestän. 
‚At iu ez wol hehagen; 
ılsö an getragen; 
‚ol im werden leit, 
mmer wesen widerseit,. 
vie möhte daz ergän? 
ch wil iuchz heren län. 
zuo uns in daz lant 
lie hie niemen sin bekant. 
{az ir und iwer man. 
ılsö daz ist getän, 
les fliuset-er den lipz3 28 
an des küenen reken wip. Km RM 
Tagnen sinem man. nn a 
begunden tragen an, CT fer 
lie riter üz erkorn, 
wart vil manic helt verlorn. _ ' 
355s 816, 
. 
1 „re Ber Wdhgr POHOG 
wie Sifri 
t verräten wart 
320. An dem vierden morgen 
sach man ze hove riten., 
Gunther dem richen, 
von lüge wuohs den frouwen 
[’rloup si gewunnen 
und jähen daz siz waren 
Jen € dä hete betwungen 
und in ze gisle brahte 
Die boten er dö gruozte 
einer sprach dar under: 
zwen und drizec man 
laz wart dö kunt getän 
m ware widerseit. 
‚rözer jämer unde leit. 
laz si für solden gän, 
Liudgeres man, 
Sifrides hant 
in Guntheres lant. 
und hiez si sizen gän, 
herre, lät uns 'stän, 
3s25 821. 
8322, 
3830. 
314, 1. Dö liezen siz beliben: 
515, 3. ouch ist sö grimme starc 
4, ober sin innen würde, 816, 1. ir muget wol stille dagen, 
2, alsö wol an getragen; 
816, 4. ji sol im von Hagenen 
317, 3. wir heizen boten riten 818, 4. ab des küenen recken wip. 
319, 1. Der künic gevolget (volget D) übele 
320, 3. Gunther dem vil richen, 
4. von lüge erwuohsen frowen diu aller grözesten leit. 
821, 3. diu Sifrides hant. 
321, 4. und ‘in ze gisel brähte in daz Guntheres lant, 
8322, 2. ir einer sprach dar under;
	        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.