Full text: Deutsche Grammatik (Erster Theil (Erster Teilband))

a 13 Mittelhochdeutsches starkes Adjectivum. 
Mittelhochdeutsches starkes Adjectivum. 
tyliuvjV'zßiA'ß .2 
Oj^m) ywßj- 
^rrwJ iCx/i ;KCv) %m) 
Erste Declination. 
/blind - er 
blind-ü 
sblind - ez 
\blint 
sblint 
blind - es 
blind - er 
blind - es 
blind - em 
blind - er 
blind - em 
blind - en 
blind-e 
sblind - ez 
^.blint 
/blind - e 
sblint 
blind - e 
blind-ü 
blind - er 
blind - er 
blind - er 
blind-en 
blind-en 
blind - en 
blind - e 
blind-e 
blind-ü 
Es bedarf hier keiner Belege, sondern nur folgender 
Anmerkungen r 
1) Statt des Dat. Sing. Masc. und Neutr. auf ein 
findet sich häufig im zwölften, und noch zuweilen im 
Verlauf des dreizehnten Jahrhunderts die altere Form 
eme, als: alleme Cod. pal. 361. koi. 390. guteme2> 
michelme87^- 90 4 nicheineme 87 4 - romeskeme87'- groz- 
eme Rother Zi. manigeme 2353.1842. einime2OZo. minr 
eine fragm. bell. 389. grozemeZv25. zalhaftcme 3577. 
ertheschemeZ67Z. micheleme4v92.4in. rvtemeNib.287. 
schoneme Trist. 3303. richeme4yy3. Man. 1.119^. nah 
em e Trist. 1434Z. ungewisscme Man. i. 179"- und Hier 
her gehören die noch lange üblichen Formen eime, sime, 
dime, mime statt einme, sinme und dies statt^eineme, 
sincme. 
2) Eben so verstehe man die Form r e im Gen. und Dat. 
Femin. oder im Gen. Pl. aller Geschlechter: thinere 
tr. bell. 4324. und mit Auswerfung des ersten e sinre 
Cod. pal. 361. fol.72 a michilre kc»l.4r 4 - schönrc arm. 
Heinr. 1341. luterre Maria 2725. (statt luterere von 
luter, lauter.) unscrre Maria4137. anderre Man. 1,40»* 
üwerre arm. H. 196. *). 
Eine bloße Umdrehung des e r in r e scheint in den Fällen an- 
runchmen, n>o der Nvm. Mast. i-B. gemeiner in gemeinte 
verändert wird, arm. Heinr. >96.
	        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.