Full text: Deutsche Grammatik (Erster Theil (Erster Teilband))

Erste Declination. *33 
wachs. werk. wild. wort. zelt. zinn. Alle diese Wörter ha 
ben jetzo den früheren Gebrauch, welcher den Nom. und Acc. 
Pb von dem Sing. nicht unterschied, verlassen und hängen 
dem Pl. ein e an, ohne Umlaut des Wurzelvocals. Die 
Endungen auf el, er und en thun dieses jedoch nicht, son» 
dem haben den Nom. im Pl. und Sing. gleich, z. B. sc, 
gel. alter, feuer. eisen. Wappen, zeichen. Umlaut findet in 
diesem Falle nur ausnahmsweise bey dem einzigen Worte 
kloster Pl- klöstcr statt. — 
Die anomale Bildung des Pl. auf er hat dagegen in 
der Sprache zugenommen und sich »och auf manche Wörter 
ausgedehnt, die ihrer vordem unfähig gewesen. 
Beispiel: häuf-er 
Haus - er 
Haus - ern 
häuf - er. 
Hierhin zähle man: aas, aser. amt, ä m ter. bad, bad er. 
band, bänder- bild, bilder. blatt, blättcr. bleck, ble 
ch er. brett, br etter, buch, büch er. dach, dächer/ ding, 
d i n g e r. dorf, d ö r fe r. ey, e y e r. fach, f ä ch e r. saß, fä ssc r. 
feld, selber. geld, geldcr. glas, gläser. gliev, glieder. 
grab, grab er. gras, graser. gut, güter. Haupt, häupr 
t e r. Haus, h ä u se r. Hemd, h e m d e r. holz, Hölzer. Horn, 
Hörner. Huhn, Hühner, joch, jöcher. kalb, kälbcr. kind, 
kinder. kleid, kleider. körn, körncr. kraut, kräuter, 
lamm, lammer. land, lanber. laub, läuber. licht, lich 
ter. licd, lieber, loch, loch er. mahl, mähler. maul, 
mäuler. mensch, Menscher, nest, nestcr. Pfand, Pfän 
der. rad, rader. reis, reifer, rind, rinder. schcit, 
scheitcr. schild, schilder. schloß, schlösser» schwert, 
schwerter. seil, feiler, stift, stifter. stück, stücker. 
thal, thäler. trum, krümmer, tuch, tücher. Volk, Völ 
ker. wamms, wämmser. weib, weiber. worL, Wörter, 
zelt, zeltcr, welchen sich aus den Volksmundartcn noch 
andere beyfügen lassen. Auch sind einige Composita mit 
-thum, als: bisthum, bisthümer und der Vorsilbe ge- 
hierher zu nehmen, als: gemach, gemächcr. gemüth, ge- 
müther. gespenst, gespenster. .gewand, gewander. y. &., / 
Bisweilen, wie man steht, bestehen scheiden Pluralbildungen l vya/ 
nebeneinander: bleche und blcchcr, mahle und mähler, * 
schwertc und schwerter, seile und feiler, Worte und Wörter, 
zelte und zeltcr, oft mit leise verschiedener Bedeutung (wo 
von unten). 
Absichtlich des Dat. Sing. dieser Deck. gilt die ben 
dem Masc. gemachte Bemerkung.
	        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.