Full text: Deutsche Grammatik (Erster Theil (Erster Teilband))

J 
Erste Declination. 
2,108. 5,ioi. engilon 0.1. 2,89. mannen T. 33, 2. 
gvmmannon 0. V. 8,104- seganon 0. V. 3,35. wagenon 
W. 1,9. 
Anmerkungen. 
1) Das wichtigste, worauf bei dieser Deel, zu merken, 
ist der Nom. und Dat. Pl., welcher sie von Wörtern 
der vierten Dccl. unterscheidet. Inzwischen gehen ein 
zelne ausnahmsweise bald nach dieser, bald nach jener, 
so findet man liuta dl. 13,5. rata dl. 100,3. statt 
der üblicheren: liuti, rati. 
2) Der Acc. Sg. endigt zuweilen bei einigen Wörtern, 
die wie Namen gebraucht werden, adjcctivisch z. B. 
druhtinan (dominum) getan (Deum). Mehr davon 
unten bei der Deck, der Eigennamen. 
3) Einige, doch wenige Wörter dieser Deel, (so wie der 
starken des Neutrums), gehen auf 0. aus, sind aber 
darum mit den Masculincn schwacher Deck, nicht zu 
vermischen. Vielmehr liegt dieses 0 dem u und w. Laut 
sehr nahe und tritt in den obliquen Fällen gänzlich in 
letzter» Consonant über. Die meisten Wörter dieser 
Of 4.4 4- r«t«S Sa 4. 4 4. S A44 C"i 4» £ - t . 4». X - 
Art sind neutral, doch finden sich folgende männlich: 
ba l o (clades, perniciee) 0.11.6,71. T. 17,4- Dat. 
balawe 0.I.2,42. baluwe T. 38,8-. Dat. Pl. palawun 
0.3270 fab'(i'alix) Nom. Pl. salawa 18.227. seo 
^8^)1.236,6. Dat. sewe O. II. 1,71. T.235,1. 
sn e 0 (nix) wovon 0. v^63- den falschen Gen. snewen 
statt snewes bildet, scado (umbra) dl. 52,5. 56,2. 
67,15. Dat. scatuwe, scatne dl. 22,4. 62,3. 67,15. 
83, io. 87,7- vermuthlich hören eben dahin r kleo 
(triloliurn) medv (mulfum)f sparv (paflar) N. 83/ 4 : 
Im Gothischen haben diese Wörter den Nom. auf w o 
. (saiws, snaiws) und im Hochdeutschen verliert sich 
jenes e o später in e e und e. Der Nom. se (statt seo) 
steht schon bei 0.1.5,109. II. 1,5. 
Starkes Mast. Zweite Declination. 
Beispiel: hirt-i 
Pl. hirt-a 
Hirt - 0 
Hirt-um (un) 
hirt-a. 
Hirt-es 
Hirt - e 
Hirt -i 
Hierher 1) Endungen auf i, jedoch nur wenige. 2) auf art 
(später eri) diese sind desto zahlreicher und werden »m Ab 
schnitt von der Wortbildung umständlicher aufgeführt werden.
	        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.