Full text: Die Erfindung der Postkarte und die Korrespondenz-Karten der Norddeutschen Bundespost

0. .f. ’ 
B. Überschritt: Cgrrefpondenz-KRarte, 
Rechts unten die Formularnummer C. 154. 
11. B. Nr. 2. 
AS 74—75, BZ 98, RL 84. Formularnummer 
Die Bemerkungen beginnen mit: 
Formulare Die 
Postaufgabestellen lässig; 
für preßbestellung 
Der Die 
Die halb 
lichen Süddeutschen 
mit Der 
FD 2. 2. 71. 
Gedruckt bei Osterrieth in Frankfurt a. M. für OPD Frank- 
{urt (Main), Darmstadt, Kassel, auch Erfurt. Das 3 in der Über- 
schrift hat einen abgebrochenen Schwanz, 8. Abb. Da diese Eigen- 
tümlichkeit bei allen Stücken wiederkehrt, so geht daraus hervor, 
laß nur eine Satzform angefertigt und diese vervielfältigt (wahr- 
scheinlich stereotypiert) wurde; Typen können also nicht vor- 
kommen. 
zlein. 
12. B. Nr. 16. 
AS 74, BZ 93, RL 83!/,. Formularnummer groß, 
Bemerkungen wie bei Nr. 1. Das Adreßwort Yun hat 
rechts oben am A einen Knopf, FD 3.7.71. 
Fehldruck (oder Unterart): Die Linien auf der 
Rückseite fehlen. 
Gedruckt bei W. Friederich in Breslau für OPD Breslau, 
Liegnitz, Oppeln. Die Restbestände ohne rückseitige Linien wurden 
später mit den bedruckten Seiten aufeinander geklebt und zur Her- 
stellung von Reichspostkarten der Ausgabe vom 1. Juli 1872 
verwendet, _ 
C, Überschrift: ÖOrFF/PONdENZ = Ratte, 
13. B. Nr, 2. 
AS 75'/,, BZ 91. RL 80. Bemerkungen wie bei 
Nr. 2. 
Zwei Unterarten, 
13a. FD 1. 12. 70. 
13b. FD 2. 12. 70. 
Die beiden Unterarten unterscheiden sich durch 
die Bemerkungen, die zwar in der Anordnung überein- 
stimmen, aber ganz verschiedene Schrift zeigen. Als 
leicht erkennbare Merkmale sind zu beachten, daß bei
	        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.