Full text: Zur Geschichte des Marktfleckens Kleinern

Den Manen Ludwig Schluckbier´s

Ein edler Mensch ist eingegangen
Vor kurzem in das Schattenreich,
Der nie nach äussern Glanz gestrebet!
Dafür an innern Wert war reich!
Er hatte Gottes Wort gelehret
Nicht nach der Dogmen starren Sinn;
Es anzuhören, zu beachten,
Bracht jedem Menschen nur Gewinn.
Nicht mischte er sich in Getriebe,
Was leider jetzt die Welt zerwühlt,
Doch hat die Leiden grosser Massen
Er mitempfunden, mitgefühlt!
Das Vaterland und seine Helden,
Wie hat er beid´ geehrt, geliebt,
Wie selten einer hat der Neuzeit
Zum Abgrundschreiten ihn betrübt!
Mit seinem Herzblut schrieb Gesänge
Er aus der deutschen Heldenzeit;
Sie mögen einstens unserm Volke
Beim Aufstieg geben das Geleit!
Denn wenn das Volk von dem durchglühet,
Was er den Stanzen einverleibt,
Dann wär des Reiches Schiff geblieben
Hoch oben, was jetzt abwärts treibt!
Wie hat sein deutsches Herz geblutet,
Als unsre Flagge sank zum Grund,

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.