Full text: Kasseler Dichterbuch

Else Thielmann. 
Moskau. 
Züngelnde Flämmlein huschen und Hüpfen 
Zn bläulichem Scheine lief in Gewölben 
Der alten, riesigen, russischen Stadt, 
Tanzen wie lachende Elfengestalten 
Mit leichtem Fuße von Raum zu Raum, 
Flüstern und raunen mit leiser Stimme 
Dem Herrscher der Welten den Untergang zu: 
„Dort oben liegt er, der Bonaparte, 
Ha, schlafe und träume, Napoleon! 
Nur nicht zu schnelle! Warte nur, warte! 
Wir weisen den Weg zum Weltenthron." — 
„Komm mit, wir schlüpfen durch diese Ritze 
Hinaus in das Dunkel der lauernden Nacht, 
Erklettern der Türme ragende Spitze, 
Daß der Kaiser, der Kaiser erwacht 
Und sieht der Brände 
Rasende Wut 
Zagen ohn' Ende 
In wilder Glut. 
Sieht, wie sie drohn 
Und lüstern lohn 
In Haß und Hohn, 
Napoleon, 
Wie sie zwingen ihn 
Zum Fliehn." — 
„Auf, auf denn, Schwestern, feurige Flammen, 
Tut euch zusammen! 
Steiget empor in Riesenstärke,
	        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.