Full text: Kasseler Dichterbuch

Bübchen. 
Bübchen mit den blonden Härchen 
Und den roten Wangen, 
Mit den blauen Schelmenaugen, 
Nahmst mein Herz gefangen! 
Bübchen mit dem süßen Mündchen 
Und dem Kinderlachen 
Voll Glückseligkeit und Unschuld, 
Was machst du für Sachen! 
Prügelst Vater, Mutter, Schwestern 
Und die neue Tante, 
Daß sie voller Furchtsamkeit 
Schnell von dannen rannte. 
Glockenhell dein Lachen klingt 
Ob der Siegerfreude. 
Bübchen, kaum dreikäsehoch, 
Bist ein Mann schon heute. 
Vrautlied. 
Strahle, o Sonne, 
Leuchtenden Glanz 
Über der Auen 
Blühenden Kranz! 
Fächelt, ihr Winde, 
Lieblichen Duft 
Bis in der Gräber 
Finstere Gruft!
	        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.