Full text: Brief von Bernhard Scholz an Louis Spohr

Gute, so wird mir Ihr Lob Sporn und Stachel zu
weiterer Ausbildung sein; finden Sie, daß es besser ist,
diese Lieder in die Vergessenheit zu geben, nun – so werden
Sie durch dieses Urtheil einen jungen Mann von einer
Eitelkeit, die ihm gefährlich werden könnte, geheilt haben.
Ich bitte Sie, hochgeehrter Herr, vielmals um Entschul-
digung für meine Unbescheidenheit, und zeichne mit
                        größter Hochachtung

                               B. Scholz

                      adr. Herrn Jos. Scholz
                                               Mainz.

(Volltext von: Karl Traugott Goldbach, Spohr-Briefe www.spohr-briefe.de/briefe-einzelansicht?m=1855032946)

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.