Full text: Parentale Brief-Extracten des hochseligen Herrn Joh. Wilh. Uberfeld

C ewige Leben führet-ja Jesus selber, und) 
^darauf unser Wandel in Gott ist. Welches) 
Pas Unum necessarium, und der Kern un-! 
pers Christenthums ist, und das Geheimnis ! 
Per Gottseligkeit. Alles andere was wir'! 
Phun, sind Neben-dinge, welü)e aus diesem^ 
^Grunde alle geheiliget werden, und damit i 
Fgut vor Gott sind; außer Christo, unserm^ 
^göttlichen Liebe-Grund, ist hingegen alles j 
poje, was der Mensch auch in Selbheit an-^ 
C sahet und tfjut. Der H: Geist führet uns i 
fiiti dfytifto auch in alle Wahrheit, als in) 
^das rechtschaffene Wesen in Christo, aus) 
I einer Wahrheit in die andere. Womit der! 
f Weg des Geistes verstanden wird; denn ! 
A Wahrheit heißet Wesenheit aus Gott üp 
^Christo, wie Luther das Wort (Eph:4,2i)^ 
pantz wohl ausdrucket. Alle Schwierigkei- j 
$ten, die uns in der Natur begegnen, und^ 
Lim Gemüthe aufstoßen oder anfechten, ) 
Llaßen sich mit der Liebe heben-ja sie hebet) 
Luns alles selber, daß wir ein gnädig Durch-") 
A kommen in allen finden, und selber nicht! 
f. wißen wie? Nichts ist ihr schwer, sie ist ! 
| starcker als der Tod, und keine Waßer j 
% der Trübsal mögen sie auslöschen. j 
erste Gnaden - Geschenck, da euch ^ 
L ^ Gott von der Welt berufen, und in) 
L euren Herzen Christum gebohren, ist das 2 
L Pfund, wobei die Natur gern ruhig und) 
k stille sitzet, und es in sich vergrabet, welches ) 
€ sehr gefährlich und der Seelen schädlich ist. ! 
f Sie muß nicht Kind bleiben, sondern !
	        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.