Full text: Parentale Brief-Extracten des hochseligen Herrn Joh. Wilh. Uberfeld (Zweites Bändchen)

Edem Satan alle Sünde auf dem Halß ge-H 
L morsen wird: wodurch das reine Kind in) 
Ader himlischen Gebahr-Mutter im Blute) 
Jesu Christi, keine Vergebung im Fleisch ) 
begehret, es will allem Uebel im Feuer ) 
Gottes Zorns absterben, und der Gerech-) 
tigkett ein Gnügen thun, welche aber keines 
Faßung mehr hat, weil das Leben nun aus' 
dem Tode grünet, und die Liebe aus dem' 
^Zorn, und ist eine stete Erneuerung des 
LHr Geistes im Willen - Hertz-Gemüth und' 
Winnen. Sehet, das ist das Geheimniß: 
des Glaubens - Lebens, und Wandel mit 
Christo in Seiner heiligen Armuth hier auf^ 
^ Erden, wo ein Priester Gottes muß heilige 
nd rein sein. Er muß in der himlischen: 
:ütctut Christi, (ist das Blut des him- 
lischen Menschen) nicht nur die Sünden ' 
L können Schnee-weiß machen, sondern auch' 
x diese Welt zum Himel, damit er anderer^ 
kSunden auf sich nehmen, und Vergebung) 
im Blut Christi erlangen möge. Und muß) 
sich also aus allen 3 Femen ausgebähren -* 
können, als 1 aus dem urkundlichen fin 
stern höllischen Grimen - Feuer, worin der! 
Watan ein Mörder; 2 aus dem Feuer der' 
strengen Gerechtigkeit Gottes im Zorn, 
oder Natur; 3 durchs Feuer der göttlichen) 
Liebe im Licht über Natur, (wo wir dann) 
lim Nahmen JESU Eingang ins Aller-: 
C heiligste erlangen, ohne alles Halten des . 
§ Anklägers im Zorn) und wo ein Feuer ) 
^brenet, welches Urim und Thumim heißet,)
	        
Waiting...

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.