Full text: Parentale Brief-Extracten des hochseligen Herrn Joh. Wilh. Uberfeld (Zweites Bändchen)

fjt TV ** 
5 dm. Erschrecket aber nicht dafür, lieber) 
(Bruder, es ist das Korn, daraus euer in-) 
(wendiger Mensch, als Gottes Eicht, keimen) 
(und wachsen muß, sollet ihr ein Brauti- ) 
| gam der himlischen Sophia werden- Md ^ 
l im Himmel mit Gott wandeln können. ^ 
L Mr werdet nun Gottes ewige Wunder % 
f Seiner tiefsten E ebe, in der Tieft eures % 
f Gemüths und eurer Höllen in euch ersah-A 
kren, als nehmlich, wie in diesem Korn und ) 
i ewigen göttlichen Saamen, in eurem Feu-) 
5 er, die finstere und licht-Welt sich werden) 
| aus einander scheiden, und 3 Leben m euch) 
? offenbar werden, welche kishero als ein ) 
> Mischmasch in Gut Md Boß unter einan-) 
-der gelegen. Welche 3 Ecben der Tempels 
^Gottes im Geiste sind, ein ftdes in seinem J. 
fUnterscheid, dermaaßen daß ihr euch (nichts 
(nurfür euch selbst) mit samt euren Gut-) 
ftbatern und allen Menstlen, aus Finster-) 
k mst durchs Feuer ins Eicht sollet gebühren) 
l können, und mit dem himlischen E cktmen-) 
j scheu im Feuer a'sdann wohnen können, ) 
, ohne Quaal, gleich das Eicht im Feuer ) 
f thut, wo das Feuer nur des E chts Star-< 
scke und Macht he ßet. Mso auch mit dem^ 
f tnlvendigen neum Menschen in Christo zus 
f verstchen ist, welcher als ein Priester Got-i 
ftes, nun mit dem Feuer umzugehen weiß,) 
(und es' nun mit dem sanften Hauchen und> 
(Ecbts-Athem anzublasen weiß, damit es) 
(in steter Aebe brennen, und keine Schärft) 
(oder Zorn mehr offenbar werden mag» )
	        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.