Full text: Kurzer Abriß über die Entstehung und Entwicklung der Industrie in Schweinfurt am Main bis Ende 1921

27 
errichtet. Mit ihr wurde eine Gießerei verbunden. Besitzer 
waren von 1885 an August Reuter, im Jahre 1902 Ing. Hans 
Lutz. Im Jahre 1906 wurde die Firma in eine G. m. b. H. 
Giraud, Lutz & Co. umgewandelt. Der derzeitige Geschäfts- 
führer ist Herr Alfred Giraud. 
Fensterwerk Hermann Vogel. Die Firma ist 
aus ehemals kleingewerblichem Betrieb hervorgegangen. Im 
Jahre 1867 von dem Schlossermeister Theodor Vogel ge- 
gründet, hat sie sich besonders unter der Leitung des Theodor 
Vogel jr. der Herstellung von Spezialeisenkonstruktion, schmied- 
eisernen Fenstern, Wendeltreppen usw. gewandt und sich auch 
den Auslandsmarkt dienstbar gemacht. Der Betrieb wurde 
1910 von dem Innern der Stadt in das Industrieviertel ver- 
legt und hatte während des Krieges die Herstellung von 
Munitionsteilen aufgenommen. Nach der Umstellung auf 
Friedensarbeit ist die Firma, durch Angliederung eines tech- 
nischen Büros, auf dem Gebiete der Eisenkonstruktion ein 
bekanntes Unternehmen geworden. 
m m 
IV. 
Sonstige Industriezweige. 
Schuhfabrikation. 
In Schweinfurt befinden sich zwei sehr bedeutende 
mechanische Schuh-Fabriken. Ihre Entstehung ist darauf 
zurückzuführen, daß anfänglich der Versuch gemacht wurde, 
die handwerksmäßige Herstellung von Schuhen in größerem 
Rahmen zusammenzufassen, um auf diese Weise die Hand- 
arbeit besser auszunützen. 
Bayerische Schuhfabriken A.G. Der ver- 
storbene Kommerzienrat E. Heimann errichtete im Jahre 1881 
unter der Firma Emil Heimann Schuhfabrik einen Fabrik- 
betrieb für Kinderschuhsachen und ging damit zur eigent- 
lichen Schuhfabrikation über. Die damals zur Verfügung 
stehenden deutschen Schuhmaschinen waren nicht voll- 
kommen, die Produktion demzufolge nicht vollwertig. Erst 
als man die vorzüglichen amerikanischen Schuhfabrikations-
	        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.