Full text: Gedichte

163 
ii* 
M ahnu n g. 
Einmal sieh' an jedem Tage 
Auf die Armuth mild herab; 
Einmal sieh' in jedem Jahre 
Denkend in ein off'nes Grab. 
Die Macht -er Gabe. 
Was du dem König willst schenken, macht vor 
der Welt dich zum Bettler; 
Was du dem Darbenden giebst, macht dich Zum 
König vor Gott. 
Das stille Haus. 
Wo Gott der Vater wohnet, 
Muß heil'ge Ruhe sein; 
D'rum, wird es in dir stille — 
Dann zieht er ein.
	        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.