Full text: Des Heilands letzte Stunden

8 
Sündern Sünden vergeben, 
Was Der im Himmel nur darf. 
Ich bekräst'ge mit heil'gem Eid, 
Daß ich's vernoinmen aus seinem Munde! 
Philo. 
Läug'ne, wenn du's vermagst. 
Was die Wahrheit hier zeugt. 
Ruhig blickst Du umher, 
Schweigend, wie mitleidsvoll? 
Mienen kannst du erheucheln, 
Doch auf der Lippe erstirbt 
Dir das frevelnde, täuschende Wort. 
Ich bekräst'ge mit heiligem Eid, 
Was sie gezeugt mit einem Munde. 
Diese drei. 
Wir schwören! 
Vhve» 
Wir schwören, wir schwören! 
Recitativ. 
Johannes. 
Maria! ach sie sinkt erblassend nieder! 
Ihr Auge schließt sich zu, ihr Herz zerbricht. 
Ja, er wird sterben, sie mit ihm erblassen; 
Lehr' uns, o Hcil'ger, deinen Rathschluß fassen! 
Zu vier. 
Freunde Jesu. 
Bosheit seh'n wir siegen, 
Unschuld erliegen; 
Gott, lehr' uns schweigen, 
Nicht von dir weichen. 
Wie auch dein Rath inag walten, 
Fest an dir halten. 
Recitativ. 
N i c o d e m u s. 
Treu bin ich dem Gesetz, — ihr wisst's — und treu 
Dem Gotte uns'rer Väter. 
D'rum darf ich reden über diesen Mann, 
Für den kein Anwalt, doch sein Leben spricht. 
Richt wag' ich zu verschmäh'», was ihr gezeugt,
	        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.