Full text: Die Geschichte des Fahrrades

erreicht, und es ist hervorzuheben, daß die Familiem der Kriegs- 
teilnehmer von der Firma namhafte Unterstützungen beziehen. 
Die Betriebskrankenkasse weist ein Vermögen von über 
600 000 Mark auf. 
Ungeachtet der großen Ausdehnung, welche die Adlerwerke 
genommen haben, ungeachtet der damit verbundenen außer- 
gewöhnlichen Arbeit leitet Dr. Kleyer als General-Direktor 
heute noch die gesamte Organisation, und zwar trotz seiner 
63 Lebensjahre ebenso frisch, rüstig und tätig, wie je zuvor, 
und immer von dem Bestreben geleitet, das hohe Ansehen aller- 
bester deutscher Arbeit zum Wohle des deutschen Vaterlandes 
in der ganzen zivilisierten Welt zur Geltung zu bringen. 
Dr. Kleyers Arbeitsfreudigkeit und Organisationskraft ist 
auch von der Industrie vollauf gewürdigt worden. Er steht 
an der Spitze der großen verwaltenden Körperschaften. 
Den hohen Anforderungen, die der Krieg an die Kraft 
unserer Industrie gestellt hat, ist Dr. Kleyer in hohem Maße 
gerecht geworden. Er ist in den Militäranstalten in Berlin, 
Spandau, Siegburg, Plaue, Ostende (Flag) Friedrichsort, Kiel, 
usw. wohl eine der bekanntesten Persönlichkeiten als Lieferant 
erstklassiger Kriegs-Materialien. 
Sein Familienleben ist durch den Krieg gleichfalls stark 
berührt worden. Fünf Söhne und Schwiegersöhne dienen dem 
Vaterlande, und zwar der älteste Sohn (Eis.-K. II) als Res.- 
Leutnant in Rumänien, der zweite Sohn (Eis.-K. I) als Res.- 
Leutnant bei den 22, Dragonern, der dritte jüngste 18 jährige 
Sohn als Fahnenjunker ebenfalls bei den 22. Dragonern; der 
älteste Schwiegersohn (Eis.-K. I) ist Abteilungs-Kommandant 
bei Dünaburg, und ‚der zweite Schwiegersohn (Eis.-K. II) als 
Arzt in Rußland und z..Zt. in Frankfurt a. M. 
30
	        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.