Full text: Festschrift zum 150. Jubiläum des Staatlichen Friedrichsgymnasiums zu Kassel

Große Wäsche der UII 
paffau, Ischl, St. Wolfgang, Nlondsee, Salzburg (Jugendherberge auf 
der ^ohen Salzburg), München (Deutsches Museum, Jugendherberge 
plvmphenburg) erhöhen den Bildungswert der Fahrt. 
Ich hatte vor der Ausfahrt versprochen, Hochgebirgstouren nicht zu unter- 
nehmen. In Auffee jedoch hörten wir, auf den Dachstein könne man in Lack 
schuhen steigen. Fünfzehn Erlaubnisscheine der Eltern ausgesucht kräftiger 
Oberprimaner trafen ein, die ihren Söhnen die Besteigung mit erprobtem 
Führer gestatteten, da habe ich zur Bekrönung der Fahrt zum Schluß den 
Dachstein freigegeben, habe mein Geschick mit dem der fünfzehn Teilnehmer 
verbunden und bin an einem günstigen Tage mit zwei Führern hinaufgestiegen. 
Unsere Jugend ist in Auffee nicht verwöhnt worden, weder durch Guartiere 
noch Verpflegung. Die Anstrengung des Bergsteigens nahm sie gern auf sich, 
die wissenschaftliche Tagesarbeit als etwas Gegebenes, das eben dazugehört; 
denn in eine Ferienfahrt hatten wir uns nicht hineinbegeben. Unter dieser 
Voraussetzung nur fand die Fahrt ihre pädagogische Berechtigung. Ver 
wöhnung wird niemals ein starkes Rönnen zustande bringen. Zur Arbeit 
und Leistung bringen in der Pflicht des Tages und gleichzeitig die jungen 
Kerzen gewinnen im Turnen, Spielen, Zeichnen, auf Ausflügen und in Land 
heimaufenthalten, durch umfassende Arbeit für die Jugend, scheint mir aller 
Erziehungskunst Rätsel. 
IO)
	        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.