Full text: Geschichte des Gymnasiums zu Corbach (I.)

7Q 
Vergütung pro inscriptione 69 ) erhielt (Mise.), so hatte er ohne 
Zweifel die Schüler bei ihrer Aufnahme in ein Album zu schreiben; 
und somit wahrscheinlich auch vor derselben zu prüfen. 70 ) (Mise.; 
Da oben gesagt ist, daß Die Scholarchen antretende Lehrer 
zu examiniren halten und der Rector zu den Scholarchen gehörte, 
so hat wahrscheinlich ihm der größte Theil dieses Geschäftes ob 
gelegen. 71 ) 
4. Die Zeit des Unterrichts. 
Die Zeit, wo der Unterricht seinen Anfang nahm, war für 
Sommer und Winter verschieden: im Sommer begann der Unter 
richt um 6 Uhr, im Winter (vom 1. Oct. bis 1. Jan.) um 7 
Uhr (Mise.). 79 ) Die zweite ordentliche Stunde wurde um 8 Uhr 
6 9 ) Schon 1557 wird zu Stettin Einschreibegebühr erwähnt; 
Hasselbach, Beitr. zur Gesch. des Gymn. zu Stettin. 1851. 16. 
Auch zu Essen kommt schon 1563 Jnscriptionsgeld vor; Prgr. 
des Gymn. zu Essen 1862, 2; zu Stralsund 1560. Zober a. a. 
O. 7; zu Herborn seit 1620. Prgr. 1863, 8. Zu Quedlinburg 
bis 1827; Wiese 245; zu Gumbinen 1762; Prgr. 1865, 16; zu 
Marienwerder 1786; Gesch. Nachr. über das Gymn. zu Marien 
werder; 1838, S. 18. 19. 
79 ) So zu Stralsund 1569—1616. Zober II., 11; zu Her 
born 1609; Strubing 294; zu Darmstadt 1658; Dilthey, Gesch. 
des G. zu Darmst. 1829, 27. und zu Zittau bis 1824; Rückert, 
das Gymn. zu Zittau. 27. 
71 ) Zu Herborn soll der Pädagogearch 1609 die Lehrer 
prüfen, wenn es erforderlich ist, ehe sie berufen werden Strn- 
bing 294. 
72 ) Ebenso zu Lübeck bis 1662; Deecke, das Cathar. zu Lü 
beck; 1843, 23; zu Saarbrück; Wiese 407; zu Budissin 1592; 
Prgr. 1863, 15; zu Minden 1599—1618; Däcke, Gesch. des G. 
zu Minden. 1830, 22; bei der Egidienschule zu Braunschweig 1535; 
Sack, Gesch. der Schule zu Braunschw. 1861, 45; zu Herborn 
Ende des 16. Jahrhunderts des Sommers am 5, im Winter uni 
6 und 7 Uhr zum Morgenessen entlassen; Nachmittags 12—4 Uhr; 
Prgr. 1863, 4; in der Casseler Schule von 1539—1581 von 5 
oder 6 Uhr, Nachm, von 12—3 Uhr; Weber a. a. O. I., 33, 
nach einer schon vor der Reformation bestandenen Einrichtung; 
Ruhkopf 260; zu Stralsund stellten sich im Sommer die Schüler 
um 5 Uhr in ihren Classen ein, die Schüler der untern Classen
	        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.