Full text: Geschichte des Gymnasiums zu Corbach (I.)

errichtet sein. Im Allgemeinen finden wir Scholarchen schon 1581 und 
1587 erwähnt. Im Jahr 1589 wird auf den den 19. April zu Menge- 
ringhausen abgehaltenen Deputationstage zum Ober-Scholarch der 
3 Schulen Corbach, Mengeringhausen und Wildungen vorgeschlagen 
Otto von Wolmeringhausen, zu Unter-Scholarchen für Corbach 
Ditmar Münch und Melchior Lycaula. Im Herbst 1589 finden 
wir Domini Scholarchae erwähnt, denen mit dem Rector von den 
Grafen die Leitung (gnbernatio) und Inspektion der Schule, auch 
die Erlaubniß, Zeugnisse für die Lehrer auszustellen, übertragen 
war (Programm v. I. 1589). 1591 werden bei der Rechnungs- 
- abnähme von wegen Ritter- vnd Landschaft „anwesende Scholarchä" 
ermähnt Melchior Lycaula und Ditmar Münch; Seitens der Ritter 
schaft: Antonius Zeddesaltz zu Lengefeld, 1578, 1579, 1581, 1582; 
Henrich von Twiste, 1593; von wegen der Ritterschaft undLand- 
zu unterstellen. Ruhkopf, Gesch. des Schul- und Erziehungswesens. 
1794, 330. So finden sich denn Scholarchen seit dieser Zeit bei 
den verschiedensten Schulen. 
Auf ein Gutachten Melanchthons waren zu Strasburg unter 
Sturm zur Ueberwachung des Unterrichts 3 Scholarchen ernannt. 
Rieth, I. Sturm. Eisenach. 1864, 5. Zu Hamburg war ein colleg. 
Scholarchale schon durch Bugenhagen angeordnet. Meyer, 
Gesch. des Hamb. Schulw. im Mittelalter. 1843, 86. Zu Lü 
beck haben schon 1537 Scholarchen die Oberaufsicht. Deecke, 
das Cathar. zu Lübeck. 1843, 5. Zu Wesel bestand 1548 das 
Scholarchat nur aus Rathsmitgliedern. Wiese, 367. Sie hatten 
mehr auf Aeußeres, als Inneres der Schule zu sehen; kommen 
namentlrch zum halbj. Examen; seit 1589 sollen sie alle 14 Tage 
wegen Mängeln bei der Schule deliberiren. Heidemann, Gesch. des 
G. zu Wesel. 1859: 25. 29. Zu Cassel finden sich 1581 Schol 
archen. Weber, Gesch. der städt. Gelehrtensch. Progr.. 1843. S. 
75. Zu Frankfurt war mit der Reformation die Aufsicht der 
Schulen Scholarchen übergeben. Rathsglieder und Geistliche bil 
deten die Behörde. Helfenstein, Gesch. der Schulen zu Franks. 
1858, 71. Sie waren auch bei Disputationen gegenwärtig. 
Ebeud. 101; vergl. 140. Im I. 1600 bestand zu Danzig ein 
Collegium scholarchale. Hirsch, Gesch. d. G. z. Danz. 1837, 46. 
Zu Dortmund wurden 1603 Scholarchen angeordnet. Mellmann, 
Gesch. des G. zu Dortm. 1588 S. 10. 1601 finden sich zu Her 
born Schulherren, d. i. Scholarchen: Progr. v. I. 1863, 4.
	        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.