Full text: Geschichte des Gymnasiums zu Corbach (I.)

33 
Schulten von noetten, zehen gülden, thut Summa 792 gülden, 
Zuvohrsichtiglichen" erhalten. “ 
Die Grafen gaben alle dem, worüber man sich vereinigt hatte, 
Genehmigung und trugen in einem Gesammtfchreiben vom 24. Juli 
dem Rector auf, den iudex lcctionum per classes anfertigen, auf 
Kosten der Oekonomie drucken uttb noch vor Michaelis in den an 
grenzenden Landschaften publiciren zu lassen. Schoner, einstweilen 
wieder nach Neustadt zurückgekehrt, fertigte denselben daselbst an, 
sandte ihn unter dem 24. August mit der Bitte um Genehmigung 
an die Grafen und setzte in ihm den 1. October als den Tag fest, 
an welchem die neue Schule eröffnet werden solle. Der Abdruck 
des Index verzögerte sich indessen bis in beit Winter, war auch 
noch nicht nöthig, da es noch an den erforderlichen Lehrern fehlte, 
um die Schule eröffnen zu können. Schoner selbst war schon den 
2. Octbr. 1578 mit seiner Familie in Corbach angelangt und wird 
wol mit den damaligen Lehrern der Stadtschule, die später in das 
Gymnasium überging, die Schüler, die schon früher die Stadtschule 
besuchten, oder im Herbste sich eingefunden hatten, unterrichtet 
haben. " Erst den 14. Febr. 1579 schickte Schoner die Pronml- 
gatio novae Scholae Corbacluanae an die Grafen und bat dabei 
wiederholt dringend, daß die vier Collegen, die noch nicht berufen 
seien, baldmöglichst berufen werden möchten. 
Nachdem Alles so viel möglich geordnet, schrieb Schoner den 
22. und 25. April an die Grafen Franz und Josias, " „ob es 
Ihren Gnaden gefallen mögte, die Oeffnung der Schulen und Ein 
führung der Lehrer mit sonderlicher soiennitet zu halten, — die 
weil an solcher Oeffnung und Einführung nicht wenig gelegen, daß 
dieselbige mögt bewilligt werden. Solches wird der Schulen nicht 
wenig Ansehens machen und ich bin in Unterthänigkeit willig und 
" Abschied in Anordnungen der Scbulen zu Corbach, genhommen Den 
14. July Anno rc. 78. Arolser Archiv. 
"Wörtlich aus C. Curtze, die Gründung des Gymnasiums zu Corbach, 
1837, S. 9. 
" S. die Briefe Schoner'S an die Grafen Franz und Josias, vom 22. und 
25. April 1579. 3
	        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.