Full text: Geschichte des Gymnasiums zu Corbach (I.)

243 
Rectors um Lehrer zu engagiren, Botenlohn, für Reden, die in 
der Schule gehalten, für Wein imb Hostien an die Comnrunicanten 
von hinnen gehn Dortmund, Oßnabrück und wieder hero, einen 
Rectorem zu bewerben, begleitet; 1 Fl. 6 Alb. einem Botten von 
Dortmund, welcher des Beurhusii Widderantwort anhero Pracht, 
geben den 11. Apr.; 2 Fl. 20 Alb. 6 Pf. zu Lohn vnd vor ein 
Paar Schuh dem Boten, daß er mit mir gen Oßnabrück zum 
ft elf io vnd von dannen auf Ham zum Engelberts Copio gangen; 
4 Fl. 21 Alb. Jost Möllern: hat den Cour. Salignacum widerum 
15 Meilen auf Frankfurt, von dannen 4 Meilen auf Mainz, ferner 
3 Meilen auf Oppenheim vnd endlich 9 Meilen auf Heidelbergs 
begleitet vnd demselben sein Gepeck vnd Mantel getragen; ist uef 
die Meil 2 Batzen und 1 Thlr. zu Tragelohn; 1579: I. C. La- 
keyer hat die erste Promulgatio der Schulen durch Weftphalen an 
geschlagen 3 Thlr. 12 Alb., ist vom Rector gedingt. Dem Boten, 
des Conrectors Bücher nach Frankfurt zu bringen 15 Alb.; 1580: 
Einem Boten, so Mgr. Rudolpho ein Schreiben bracht, vocationem 
sui ad conrectoratum berührend, 10 Alb. 4 Pf.; Jost Müllern, so 
das 3. Schreiben an Mgr. Rudolphuni pro vocatione sui gen 
Cassel bracht 10 Alb. 4 Pf.; Joh. Lakeyer hat 79 die erste Pro 
mulgation der Schulen durch Weftphalen angeschlagen, hat der 
Rector mit ihm auff 3 Thlr. gedingt = 3 Fl. 12 Alb.; Boten 
lohn vom Elencho zu Marpurg 3 Alb. 2 Pf. (und so oft z. B. 
1581 zu Botten- und Trägerlohn für den Elench. von Marpurg 
1 Fl. 3 Alb.); für den Elench. am. gen Lemgaw vnd widder 
bracht, 4 Tage gewartet: Botten- und Trägerlohn 2 Fl. 18 Alb.; 
1590: C. Mehlen, welcher den Elenchum gen Marpurg getragen 
vnnd daselbst verharret biß er gedruckt worden 15 Alb. 4 Pf.; 
Jost Müllern gen Lauppach zum Emmedeno Botenlohn und da 
selbst zu warten 1 Fl. 20 Alb.; 1585: dem I. Kramer, so von 
Liboriußen Otten, des Rectorats wegen, widerantwort an mich 
brachte zu Botenlohn 1 Fl. 4 Alb., ibidem abzuwarten 4 Alb. 
4 Pf., d. Für Reben. 1578 dem Herr Conrector von wegen 
gn. H. vor die Ora 1 . ion pro inauguratione scholae eingewilligt 
3 Fl. e. Für Wein und Hostien. 1593: Im I. 1593 vor 
Wein und Hostien im Kloster Berich zu behuf der Communicanten 
1 Fl. 4 Alb.; desgl. 1594, 1597, 1605, 1606 (23 Alb.), k. Kir- 
chenvisitation. 1594: die Herren Kirchen-Visitatores haben zu 
Berich verzehrt 2 Fl. 17 Alb.; 1590: dem Pastor zu Hemfurt 
auf 3 Quartale fü Versetzung des Predigtamts zu Berich 15 Fl., 
dem Küster von Walpurg. 87 bis Mich. 1588 7 Fl. 13 Alb. 4 Pf.; 
1607 dem Pastor 20 Fl., dem Küster 5 Fl. g. Gr äst. Hof 
lager zu Berich. 1593: Als der wolgeb. Graf Franz u.Jhro 
wolgeb. Ehegemahlin, auch die alte Gräfin und Junge frewlein 
von Diepholz auf Sonntag d. 20. Mai mit 26 Pferden zu Berich
	        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.