Full text: Geschichte des Gymnasiums zu Corbach (I.)

U o r ra a 11. 
4Jie Geschichte des Gymnasiums zu Corbach ist bisher wenig 
bearbeitet worden. Ein Programm des Rectors Josias Strüben 
vom I. 1696 giebt dürftige, zum Theil unrichtige Nachrichten über 
die Lehrer des Gymnasiums bis zu dem genannten Jahre; eine 
poetische Verherrlichung verschiedener Lehrer, mit einigen litera 
rischen Nachweisungen, enthält Gymnasii Wald. Redivivi Memoria 
Bisaecularis — per Chr. W. Kreusler — rectorem. Corb. 1779; 
„Historische Beiträge zur Geschichte des Fürstl. Gymnasiums zu 
Corbach von I. Chr. Freybe" (vier Programme von den I. 1809, 
10, 12, 13) sind sehr fragmentarisch; ein Programm von meinem 
Bruder, Carl Curtze, vom I. 1837 „Die Gründung des Gym 
nasiums zu Corbach" dagegen ist der actenmäßigen Darstellung 
wegen schätzbar, ebenso verdient: „Das Gymnasium zu Corbach, 
dargestellt von Carl Curtze" (wald. gemeinn. Zeitschr. I., Hl-, I V., 
1837, 1841, 1845) Beachtung, sowie auch „Jacob Reichart." 
Einladungsschrift — von A. Hahn. 1845. 
Ich habe stets für die Geschichte der Anstalt, an der ich über 
30 Jahre gewirkt, Interesse gehabt und von Zeit zu Zeit Material 
dazu gesammelt. Schon im 1.1832 verfaßte ich ein Programm: 
Oe vita Lazari Schoneri, primi rectoris Gymnasii Corbacc., 1845 
gab ich Nachrichten über das Gymnasium zu Corbach (Prgr.). Jetzt 
erscheint hier nun die Darstellung der 1. Periode des Gymnasiums
	        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.