Full text: Ein brüderliches Wort, zur Beherzigung für diejenigen, die da ernstlich wünschen, Jesum wesendlich anzuziehen

Vernunft, als in der 2nft führet, Eph:2. der 
blendet, daß nur wenige, das Helle Licht des 
Evangclii von der Herrlichkeit und Klarheit 
Christi, sehen können. Jndeßen hat dennoch 
der liebste Heiland seine im Verborgenen des 
Geistes abgesonderte kleine Gemeine, die als 
Erstlinge des göttlichen Gnaden-Rufs, dem 
Lamme der ewigen Versöhnung mit willigen 
-Oerzen folgen, undalsklugeJungfrauen ihre 
Lampen, mit Glauben-Liebe-Hofnung, im 
übergebenen kindlichen Willen stets schmücken 
urbereit halten zudeshimlischenBrautigams 
Zukunft. Dieser Gnaden-Ruf zu der Ge 
meine der Erstgebohrnen, Hebr:i2. ist in den 
Augen einesKmdc Gottes das größte Kleinod, 
m die Seele wandeltdamit in tiefster Demuth, 
«m diesen himüschen Schatz, in emem remen 
kindlichen Herzen zu bewahren, daß er uns 
nicht geraubet werde, bis wir damit in das him 
lische Zion kommen, und bor den Feinden gantz 
gesichertsein; wienununsereliebseelige voran 
gegangenen Brüder sich km ewigen Leben, un 
ter so vielen glorificirtenKindern Gottes,hoch 
erfreuen, undmitihnen das große Lob Gottes 
in Emem züchtig demütigen Geiste 
anstimmen. 
HalleluJAH! Gelobet ser Gott. 
So weit die geseegnete Worte des liebseligen 
theuren und verehrungswürdigen väterlichen 
Bruders Herrn C: Becker. DieLiebe Gottes 
in Jesu Christo, dieda überschwencklich reich ist 
an Grrade und Barmherzigkeit, die wolle des 
H: Geistes besten Seegen ausschütten, über
	        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.