Full text: Ein brüderliches Wort, zur Beherzigung für diejenigen, die da ernstlich wünschen, Jesum wesendlich anzuziehen

Feind, der jetzt mehr als jemahlen, dukch die In 
fluentz des Geistes, der in der Luft Eph.2. in 
denen Ungläubigen u: wiederJesum rebelliren 
den Vernunft-Menschen, fein Regiment füh 
ret; und wäre es möglich, auch wohl Kinder 
Gottes von der göttliche Einfalt die in Christo 
ist, verrücken so llte. Der Herr aber bewahret 
die Einfältigen, und läßet dieVernunft-Wei 
ftn in ihren verkehrten Sinn dahingehen; Er 
zerstreuet die Hoffartrgen in den eitelen Gedan 
cken des Herzens. §uc:i,^i. 
dAas große Magnificat, welches der liebste 
Bruder aus dem Geiste Maria oder viel 
mehr Jesu-Sophia, mit dem allerlieblichsten 
sanftenLichts und Liebe-Ton anstimmet, hat 
auch die Saiten dieses armen Herzens gantz 
wonnesam gerühret,und zu einem heiligen Con 
cert im Geistdes eingekehrten Gemüths mit er 
wecket, und zur innigsten brüderlichen Harmo 
nie in dem großen Lobe Gottes aufgefodert, 
nm mit Ew Lieben unserm holdesten Jmma 
nuEL, in allen unsern kindglaubigen Gebeten 
n:Weben-Opfern eines demütigen Herzens, 
tiefgebeugt zudancken, für alle erwiesene Gna 
de, durch welche esuns auch gelungen, zu dem 
geseegneten Häuflein seiner außerwahlten und 
von der Welt, mit seinem Blute der ewigen Er 
lösung, theuer erkauften liebsten Kinder, mit 
versamlet zu mögen werden; deßen man sich 
wohl gantzundgar unwürdig erkennet. Und 
wie hatte es auch, bei dem Gefühl meines tiefen 
Verderbens,jemalen in mein armes Herz kom 
inen,und in dem annoch ungeheiligten Grunde 
des ausgekehrten Seelen-geistesoffenbar wer
	        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.